Das verbinden die Deutschen mit Bonn

Die meisten denken an die Hauptstadt-Zeit

Blick auf die Bonner Südstadt und Poppelsdorf: Zu sehen ist die Hofgartenwiese vor der Bonner Uni und die Poppelsdorfer Allee und das Poppelsdorfer Schloss.

Hauptstadt, Beethoven, Universität, Telekom - daran denken die Deutschen, wenn sie "Bonn" hören.

Bonn. Beethoven, Konrad Adenauer und Deutsche Telekom - daran denken die Deutschen, wenn sie den Namen "Bonn" hören. Die meisten aber verbinden mit der Stadt am Rhein die Hauptstadtzeit. Das hat eine Umfrage ergeben, die TNS Infratest im Auftrag der Piratenpartei durchgeführt hat.

Mehr als 1000 Menschen aus ganz Deutschland wurden durch das Marktforschungsunternehmen TNS Infratest gefragt: "Was verbinden Sie mit der Stadt Bonn?". Das Ergebnis: Die überwiegende Mehrheit, mehr als 60 Prozent, denkt im Zusammenhang mit Bonn direkt an die ehemalige deutsche Hauptstadt.

Andere Assoziationen wurden weit weniger häufig genannt. Gerade einmal drei Prozent nannten Bonns berühmtesten Sohn, Beethoven, fast ebenso häufig fielen Namen von Politikern. Unter den großen Unternehmen, die in Bonn ihren Sitz haben, dachten die meisten der Befragten an die Deutsche Telekom (3,3 Prozent), mit einigem Abstand folgten Haribo (1,3 Prozent) und die Post (1,1 Prozent).

Auswahl der häufigsten Nennungen, ausgenommen "Hauptstadt" (61,6 Prozent).

 

In Auftrag gegeben hat die Umfrage die Bonner Piratenpartei. Wie die Partei mitteilt, wollte sie mit der Umfrage untersuchen lassen, "ob die Kulturförderung der Stadt einen nennenswerten Effekt zeigt". Die Umfrage soll bis mindestens 2020 jährlich wiederholt werden. Nach Angabe des Marktforschunginstituts handele es sich um eine repräsentative Befragung.