Birnenschaumwein von Jörg Geiger

Fruchtige Alternative

Schaumwein

Schaumwein

Schaumwein aus der Champagner-Bratbirne ist ein Klassiker. Im Süden Deutschlands stellt Jörg Geiger diese angenehm leichte Spezialität her.

Ein bisschen trauert man ja schon - zwar nicht unbedingt 2017 hinterher, aber vielleicht den Feierlichkeiten zu dessen Abschied. Der Champagner ist geleert, der Alltag holt einen schnell wieder ein.

Man könnte ja der anschleichenden Routine mit etwas Außergewöhnlichem begegnen: einem Schaumwein aus der Champagner Bratbirne. Im Süden Deutschlands, in der Nähe von Göppingen, stellt Jörg Geiger diesen Klassiker her - tatsächlich wurde er schon Mitte des 18. Jahrhunderts urkundlich erwähnt.

Die Sorte eignet sich besonders gut dafür, weil sie von Natur aus einen hohen Gerbstoffgehalt mitbringt. Drei Monate lang lässt Geiger ihren Saft kühl und schonend vergären, um die typischen Fruchtaromen der Birne zu bewahren. Die zweite Gärung findet dann nach dem traditionellen Verfahren (wie bei Champagner) in der Flasche statt, wobei der Schaumwein ganz zarte nussige Noten annimmt, dazu etwas Kamillenduft, einen Hauch von Akazie und Honigblüten.

Obwohl trocken laut Etikett hat Geiger ihm etwas Restsüße (19 g/l) mit auf den Weg gegeben, um so für einen angenehmen Ausgleich zu den leicht herben Noten des Gerbstoffs zu sorgen. Das macht den Birnenschaumwein zu einer ganz entspannten Alternative, von der man ruhig auch ein zweites Glas genießen kann, denn er hat nur 8,5 Volumenprozent Alkohol.

Info: Birnenschaumwein von Jörg Geiger, Deutschland. Preis: 16,80 Euro. Bei Kriechel - Das Weinhaus, Marienthaler Str. 14, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (OT Marienthal), Tel. (02641) 903 81 54