Leichtathletik: LAZ-Läuferin Silvana Tinnes wird Favoritenrolle gerecht

Leichtathletik : LAZ-Läuferin Silvana Tinnes wird Favoritenrolle gerecht

Hürdenläuferin des LAZ Puma Rhein-Sieg gewinnt Titel bei den NRW-Jugendmeisterschaften. Tim Henseler läuft auf Rang drei und ist für die DM qualifiziert.

Mit acht Medaillen und sechs Leistungen, die zur Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften berechtigen, hat sich der Leichtathletik-Nachwuchs aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis bei den Landesmeisterschaften in Duisburg in Szene gesetzt.

Den einzigen Titel gewann Silvana Tinnes. Die 19-Jährige, die zum Jahreswechsel vom saarländischen Club LC Rehlingen zum LAZ Puma Rhein-Sieg gekommen war, wurde über 400 Meter Hürden in der Altersklasse U 20 ihrer Favoritenrolle gerecht. In persönlicher Jahresbestzeit von 1:03,24 Minuten erkämpfte sich die ehemalige U-16-DM-Dritte (2014) auf der Zielgeraden den Sieg knapp vor Sonja Martens (LT DSHS Köln). Tinnes' Hausrekord liegt bei 1:01,95 Minuten. Im vergangenen Jahr stand sie im U-20-DM-Finale (siebter Platz).

Ebenfalls auf der Stadionrunde, aber ohne zehn 76,2 Zentimeter hohe Hürden wurde Tinnes' Vereinskameradin Sina Löbbert mit persönlicher Bestzeit von 58,99 Sekunden hinter Julia Tscharnik (Hamm/58,65) nordrhein-westfälische U-20-Vizemeisterin. Die starken LAZ-Viertelmeiler komplettierte Vincent Lehnen, der als Fünfplatzierter in 49,91 Sekunden erstmals die 50-Sekunden-Schallmauer knackte.

Während Lehnen bei den deutschen Jugendmeisterschaften am letzten Juli-Wochenende die 400 Meter allein bewältigen wird, steht für Löbbert die 4 x 100-Meter-Staffel im Fokus. Zusammen mit Lena Bastin, Olivia Himmel und Anna Rintelmann konnte sie bei den NRW-Titelkämpfen schon ein bisschen erahnen, was in Rostock auf sie zukommt. Obwohl sich das Quartett noch einmal um neun Hundertstelsekunden auf 48,19 Sekunden verbesserte, waren die Teams aus den Sprinthochburgen Gladbeck (mit deutscher Jugend-Jahresbestzeit von 46,92 Sekunden), Wattenscheid (47,57), des LT DSHS Köln (47,60) und des ASV Köln (47,74) schneller.

Das beste Ergebnis der Bonn-Rhein-Sieg-Leichtathleten bei den unter 18-Jährigen (U18) erzielte Tim Henseler. Der 16-Jährige vom Turnverein Königswinter belegte über 110 Meter Hürden in 14,73 Sekunden den dritten Platz und ist ebenfalls für die deutschen Jugend-Meisterschaften qualifiziert. Pech hatte trotz Bronzemedaille und persönlicher 1500-Meter-Bestzeit Justus Kaufmann (LAZ). Der 17-Jährige verpasste in 4:13,31 Minuten die DM-Norm um 0,11 Sekunden. Maßarbeit leistete auf dieser Strecke Smilla Maier. Die Moderne Fünfkämpferin von den SSF Bonn lief in 4:53,87 Minuten die U-18-DM-Norm bei den Spezialistinnen (siebter Platz).

Den ersten Teil des U-16-DM-Tickets löste Julian Würfel. Im 100-Meter-Vorlauf der 15-Jährigen blieb der Athlet von der LG Meckenheim bei optimalen 1,8 Metern pro Sekunde Rückenwind unter den geforderten 11,80 Sekunden (Finale: Achter in 12,00 Sekunden). Nun muss Würfel allerdings noch eine Zusatzleistung in einem anderen Disziplinblock nachreichen, um am 18. und 19. August in Wattenscheid mit dabei zu sein.

Weitere Ergebnisse:Weibliche Jugend U20, 100 m: 8. Olivia Himmel (LAZ) 12,68 Sekunden (VL 12,63). 200 m: 6. Himmel 25,68 Sekunden. 100 m Hürden: 6. Lena Bastin (LAZ) 15,31 Sekunden (VL 15,26). U18, 200 m: 14. Katharina Böttcher (LAZ) 26,65 Sekunden. Kugel: 9. Kaila Borgards (LAZ) 11,26 m. Diskus: 7. Borgards 29,24 m. Speer: 3. Lara Schmitz (LAZ) 39,50 m. W15, 800 m: 4. Victoria Hack (SSF) 2:24,28 Minuten, 6. Alexandra Sudermann (SSF) 2:24,98, 13. Marlene Böhm (SSF) 2:27,59. W14, Diskus: 4. Nina Werwie (TLG) 24,45 m.

Männliche Jugend U20, 800 m: 4. Merhawi Mussie (LGM) 1:59,03 Minuten. 3000 m: 3. Dani Tsgay (LAZ) 9:03,76 Minuten. Drei: 3. Alexander Norbert Dreesbach (LAZ) 13,33 m. U18, 200 m: 10. Kevin Kaweda (LGM) 23,26 Sekunden, 13. Joshua Obinna (TLG) 23,50, 21. Nicolas Manly (SSF Bonn) 23,91. 800 m: 5. Finn Gerhardy (TLG) 2:03,08 Minuten. 1500 m: 9. Hannes Fahl (LGM) 4:17,49 Minuten. 110 m Hürden: 5. Obinna 15,16 Sekunden. 400 m Hürden: 7. Jonathan Volkmann (LAZ) 1:02,41 Minuten. M15, Kugel: 4. Benedikt Bork (TVK) 12,65 m. Diskus: 3. Bork 41,96 m. M14, 800 m: 7. Tom Clemens (SSF) 2:15,05 Minuten, 13. Tim Mertens (SSF) 2:17,17. Kugel: 4. Loi Lux Kühn (TLG) 11,94 m. Diskus: 11. Paul Wenzel (TLG) 27,34 m. Speer: 10. Wenzel 33,08 m.

Abkürzungen: LAZ = LAZ Puma Rhein-Sieg, LGM = Leichtathletik Gemeinschaft Meckenheim, SSF = SSF Bonn, TLG = Troisdorfer LG, TVK = Turnverein Königswinter, VL = Vorlauf.

Mehr von GA BONN