Ausblick auf das Programm: Unkel feiert traditionelles Weinfest und Kunst in den Höfen

Ausblick auf das Programm : Unkel feiert traditionelles Weinfest und Kunst in den Höfen

Das traditionelle Weinfest und der Kunst-Kulturpfad in Gärten und Höfen sorgen für ein facettenreiches Wochenende in Unkel. Wir verraten, was Besucher dort erwartet.

„Genießen Sie das Flair unserer 1130 Jahre alten, aber ewig jungen Kulturstadt am Rhein und erleben Sie die Leichtigkeit des Seins in unserem liebenswert geschmückten Weindorf im Herzen von Unkel.“ Mit diesen Worten lädt Stadtbürgermeister Gerhard Hausen zu dem Wein- und Heimatfest ein , das er am Freitag, 30. August, um 20 Uhr mit den Weinköniginnen der Region auf dem Willy-Brandt-Platz eröffnen wird. Einstimmen können sich die Festgäste dort aber bereits ab 18 Uhr. Nach der Begrüßung durch den Stadtchef und die noch amtierende Burgundia Hannah I. aus dem Hause Rechmann übernimmt die Rock'n Roll-Band „Sam Cheanz & The Blue Denims“ die Unterhaltung im Weindorf.

„Ein Alleinstellungsmerkmal ist natürlich der Unkeler Funkler. Aber neben dem Wein spielt an diesem Wochenende traditionell auch die Kunst eine besondere Rolle“, so Hausen bei der Vorschau auf das ereignisreiche Wochenende. Der von Ellen und Jochen Seidel schon seit vielen Jahren organisierte Kulturpfad „Kunst in Unkeler Höfen“ locke stetig immer mehr Besucher an, die an beiden Wochenendtagen schon lange vor 11 Uhr die Werke renommierter Künstler im Ambiente idyllischer Gärten, Parks und Höfe sowie in historischen Gebäuden bestaunen könnten. Daher sei die Innenstadt schon belebt, lange bevor am Samstag und Sonntag, 31. August und 1. September, um 12 Uhr die Weinstände öffneten, so der Stadtchef.

Unterhaltung auf der Bühne ab 13 Uhr

Die Niederdollendorfer Bläserfreunde sorgen am Samstag ab 13 Uhr auf der Bühne des Weindorfs für Unterhaltung; die Bühne wird erstmals zurückgesetzt auf dem Gelände der ehemaligen „Löwenburg“ aufgebaut. Entsprechend haben die Gäste, darunter die um 15 Uhr eintreffenden Besucher aus der Partnerstadt Kamen, erheblich mehr Platz im Weindorf. In das ziehen um 16 Uhr Hannah I. und ihre Weinprinzessinnen ein, ihre Schwester Maria und ihre Freundin Kristina Schlu, um die neue Burgundia Aileen I. aus dem Hause Koch mittels der Zepterübergabe zu inthronisieren.

Eskortiert wird die neue Weinmajestät von den Offizieren des Unkeler Junggesellenvereins und begleitet von ihren Weinprinzessinnen Sabrina Müller und Luise Grins. Diese unterstützen sie nach dem Fahnenschwenken der Fähnriche auch beim obligatorischen Königinnen-Walzer.

Lampionfahrt des Kanu-Clubs

Ab 19 Uhr übernimmt die Band „BeToBe“ die Unterhaltung der Weinfestgäste. „Die Besucher werden gegen 21.30 Uhr sicher auf die Rheinpromenade strömen, um ja nicht die Lampionfahrt des Kanu-Clubs zu verpassen“, ist sich Hausen sicher. Dasselbe gilt für das Feuerwerk. Am Sonntag übernehmen die Rheinbreitbacher Burgbläser die Unterhaltung ab 13 Uhr. Gegen 14 Uhr stellt sich der Festzug auf der Rheinpromenade auf.

Nachdem 2018 das Weinschiff wegen Niedrigwassers nicht zum Einsatz gekommen war, werden Aileen I. und ihre Weinprinzessinnen diesmal wieder von Landrat a.D. Rainer Kaul und VG-Chef Karsten Fehr, Schirmherren der Kunsttage, gegen 14.30 Uhr am Anleger empfangen. Nach der Ankunft des Festzuges im Weindorf gegen 15.30 Uhr spielt das Bläserkorps der KG auf.

Mehr von GA BONN