Handy-Raub am Ahrweiler Bahnhof: Elfjähriger Junge mit Messer bedroht

Handy-Raub am Ahrweiler Bahnhof : Elfjähriger Junge mit Messer bedroht

Mit vorgehaltenem Messer wurde am Mittwoch ein elfjähriges Kind am Ahrweiler Bahnhof bedroht. Der jugendliche Täter im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren, raubte das Handy und flüchtete unerkannt.

Einem elfjährigen Jungen wurde unter Vorhalt eines Messers am Mittwoch, um 14.45 Uhr, am Ahrweiler Bahnhof von einem bislang unbekannten Täter das Mobiltelefon geraubt. Der Täter im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren flüchtete im Anschluss an die Tat in Richtung Ahrweiler und wird wie folgt beschrieben: etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß, normale Statur, schwarze, kurze Haare, Linkshänder. Er sprach Hochdeutsch mit leichtem Akzent und nannte sich selbst „Ahmed aus Ahrweiler“.

Der Täter trug eine schwarze Basecap mit gebogenem Schirm und einer verstellbaren Schlaufe. Auf der Vorderseite der Kappe befanden sich zwei parallele rote und weiße Streifen sowie darüber ein silbernes Logo. Weiterhin war er bekleidet mit einem orange-grünen T-Shirt mit schwarz-weißem Aufdruck sowie schwarzer Jogginghose mit blau-weißem Logo auf der linken Oberschenkelseite.

Die Beamten der Polizeiinspektion (PI) Ahrweiler fragen: Wer kann Angaben zur Tat und/oder zur Person des Täters machen? Hinweise bitte an die PI unter 02641/9740.

Mehr von GA BONN