Ahrweiler: "Woche der Sonne" beim Altstadtmarkt

Ahrweiler : "Woche der Sonne" beim Altstadtmarkt

Beim Ahrweiler Altstadtmarkt ging es auch um das Thema Energiewende in Deutschland. Denn seit Freitag vergangener Woche läuft "Die Woche der Sonne 2014". Es ist die größte Aktionswoche für Solarenergie und Pellets in Deutschland.

Die Aktionswoche findet seit 2007 erfolgreich im gesamten Bundesgebiet statt. Sie erreicht Menschen durch praxisorientierte Ansprache vor Ort, durchgeführt von Akteuren aus Solarinitiativen, Agendagruppen und dem Handwerk. Am Samstag ging es auf dem Parkplatz der Kreissparkasse im Rahmen eines E-Mobilitätsaktionstages um neue Energien zur Fortbewegung.

"Elektromobilität" lautete das Stichwort, und dazu gab es nicht nur eine ganze Reihe nützlicher Informationen, sondern auch Anschauungsobjekte. Fahrzeuge mit Hybrid- oder ausschließlich Elektroantrieb waren zu sehen. Neben Wagen verschiedener Hersteller war auch die Probefahrt mit dem surrenden, und nicht mehr knatternden Elektroroller gefragt.

Experten vor Ort informierten über Möglichkeiten bei Anschaffung oder Reparaturen. Dazu hatte die Kreissparkasse an ihre Elektro-Tankstelle eingeladen. Auch Landrat Jürgen Pföhler machte sich vor Ort ein Bild des Infostandes der Energieagentur. Passend dazu präsentierten die Ahrtalwerke ihr Angebot für Strom, der aus regenerativen Energiequellen gewonnen wird. Denn was nutzt das Elektroauto, wenn der Strom aus dem Kohlekraftwerk kommt?

Das Regionalbüro Eifel-Ahr der Energieagentur war dann am Sonntag im Bürgerzentrum vertreten, um inmitten der zahlreichen Handwerker das Thema "Energieeffizienz beim Hausbau oder der Sanierung" zu fokussieren. Hier konnten sich Interessierte mit vielfältigen Informationen hinsichtlich Energieeinsparmaßnahmen versorgen. Was gibt es alles, was ist für mich das richtige, wie kann meine Maßnahme bezuschusst oder gefördert werden?

Mehr von GA BONN