"Knickers" in Australien darf leben: Riesenochse ist zu schwer für den Schlachthof

"Knickers" in Australien darf leben : Riesenochse ist zu schwer für den Schlachthof

1,94 Meter groß und 1,4 Tonnen schwer ist der Ochse "Knickers", der in Australien Berühmtheit erlangt hat. Seine großen Körpermaße retten ihn auch vor dem Schlachter.

Der Ochse „Knickers“ ist in Australien zur Riesenberühmtheit geworden - eben weil er riesengroß ist. Der schwarz-weiße Ochse der Rasse Holstein-Friesian wurde in sozialen Medien zum Hit, nachdem Fotos von ihm aufgetaucht waren. Sie zeigen das 1,94 Meter hohe Tier, während es inmitten einer Herde wesentlich kleinerer brauner Rinder steht.

„Knickers“ sei zu schwer für den Schlachthof, sagt sein Besitzer Geoff Pearson: „Wir haben einen hohen Umschlag von Rindern, und er hatte das Glück, übrig zu bleiben.“ Australischen Medien zufolge ist er der größte Ochse des Landes und wiegt etwa 1,4 Tonnen. Das sieben Jahre alte Tier darf sein Leben nun bis zu seinem natürlichen Tod auf Pearsons Weiden südwestlich von Perth verbringen.

Mehr von GA BONN