1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Nach OB-Wahl in Bonn: Ärger um Pro-NRW-Plakate auf dem Heiderhof

Nach OB-Wahl in Bonn : Ärger um Pro-NRW-Plakate auf dem Heiderhof

An einen Zufall glaubt Wiltrud Hofer nicht. "Dass auch fast sechs Wochen nach der Bonner Oberbürgermeisterwahl jeder, der den Heiderhof anfährt oder verlässt, immer noch Plakate von Pro NRW ansehen muss, das macht mich richtig zornig", teilte die Bürgerin dem GA mit.

Alle sonstige Wahlwerbung sei ordnungsgemäß aus dem Ortsteil verschwunden, auch die übrigen Plakate der genannten Partei. Aber an der zentralen Kreuzung am Goldbergweg hingen noch von allen Seiten sichtbar zwei Exemplare in drei Metern Höhe, damit niemand heranreichen könne.

Hofer meldete sich vor einer Woche beim Ordnungsamt, wo man ihr geantwortet habe, für das Abhängen der Wahlplakate seien die Parteien zuständig. Das Amt werde sich an die entsprechende Partei wenden. Aber geschehen sei nichts, kritisiert Wiltrud Hofer.

Schon zwei Wochen nach einer Wahl, also aktuell am 28. September, hätten die Parteien ihre Plakate entfernt haben müssen, erläutert der stellvertretende Stadtsprecher Marc Hoffmann auf GA-Anfrage, "das hat dieses Mal sehr gut funktioniert".

Wenn noch das eine oder andere Plakat vergessen worden sei, sollten sich die Bürger beim Ordnungsdienst unter Tel. 0228/773333 melden. "Und dann wird das ruckzuck abgenommen." Wenn nicht von den Parteien, dann eben von der schnellen Einsatztruppe der Stadt.