Ski nordisch: Ringwald als beste deutsche Langläuferin Zehnte in Estland

Ski nordisch : Ringwald als beste deutsche Langläuferin Zehnte in Estland

Sandra Ringwald hat beim Sprint der Langläuferinnen im estnischen Otepää als beste Deutsche Rang zehn belegt. Die 28-Jährige schied im Halbfinale mit einer Zeit von 3:11,39 Minuten aus.

Den Sieg sicherte sich die norwegische Olympiasiegerin von Sotschi, Maiken Caspersen Falla, vor Natalia Neprjajewa aus Russland und der Schwedin Maja Dahlqvist. Als zweitbeste DSV-Starterin lief Laura Gimmler auf Rang 16. Katharina Hennig wurde 24., fünf Plätze vor Sofia Krehl, die ebenfalls noch das Viertelfinale erreicht hatte.

Die deutschen Männer waren bereits in der Qualifikation gescheitert. Als bester DSV-Athlet lief Sebastian Eisenlauer die 40. schnellste Zeit der Quali. Der Stärkste war mal wieder der Norweger Johannes Hoesflot Klaebo, der seinen Vorsprung im Gesamtweltcup weiter ausbaute.

Mehr von GA BONN