Theaternacht Bonn: Alle Infos zu Bonner Theaternacht am 29. Mai 2019

140 Veranstaltungen auf 38 Bühnen : Was Sie zur 13. Theaternacht in Bonn wissen müssen

Die Bonner Theaternacht steigt am 29. Mai mit vielfältigem Programm. Knapp 140 Ein- und Ausblicke lassen ein beeindruckendes Panoptikum der freien, städtischen und Laien-Ensembles entstehen.

Bonn als Kulturstadt will immer wieder neu entdeckt werden – und seit Jahren bietet die Theaternacht die perfekte Gelegenheit dazu. Am 29. Mai, dem Tag vor Christi Himmelfahrt, ist es wieder soweit; dann öffnen 38 Spielstätten ihre Pforten und präsentieren eine bunte Mischung aus Schauspiel, Tanz, Kabarett und Improvisationskunst. Knapp 140 Einblicke in bestehende und Ausblicke auf kommende Produktionen lassen ein beeindruckendes Panoptikum der freien, städtischen und Laien-Ensembles entstehen. Alles Infos im Überblick:

Die Organisatoren

Nach zehn Jahren hatte das städtische Theater Bonn die Leitung der Theaternacht ab 2017 an die Theatergemeinde Bonn abgegeben. Magdalena Bahr übernahm im Auftrag der Theatergemeinde die Projektleitung. Bei der diesjährigen 13. Bonner Theaternacht hat die Bonner Sport- und Kulturdezernentin Birgit Schneider-Bönninger die Schirmherrschaft für das Ereignis übernommen. Weiterer Schirmherr ist Schauspieler Roland Silbernagl.

Das Konzept

Das Konzept der Theaternacht ist letztlich unverändert, wie Projektleiterin Magdalena Bahr betonte: Erneut erwirbt das Publikum Tickets, bei denen die erste Veranstaltung des Abends fest gebucht ist und alle weiteren ganz nach Lust und Laune ausgewählt werden können. Das Ticket berechtigt außerdem zum Eintritt bei der Abschlussparty im Opernhaus.

Das Ticket

Tickets gibt es ab 19,50 Euro hier und in den Bonnticket-Shops der GA-Geschäftsstellen zu kaufen.

Der Weg zum Ziel

Das gekaufte Ticket gilt auch als Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr, der zusätzlich um zwei Shuttlebus-Linien erweitert wird. Diese befördern die Theaternacht-Teilnehmer im Viertelstundentakt auf den Touren Nord-Süd und Ost-West zu allen Spielstätten. An den Umsteigestellen Hauptbahnhof, Konrad-Adenauer-Platz und Koblenzer Straße informieren die Theaternachtscouts über die Shuttle-Linien und das Theaternachtprogramm. Einen Fahrplan mit den genauen Abfahrtszeiten gibt es hier als PDF.

Das Programm

Insgesamt 38 Spielstätten nehmen an der 13. Bonner Theaternacht teil. Um 19 Uhr findet die Eröffnungsfeier statt - diesmal wieder in einem der teilnehmenden Theater, nämlich im Malentes Theater Palast. Ausnahmsweise hatte die Eröffnung im vergangenen Jahr im Arkadenhof der Universität Bonn stattgefunden, weil diese im Jahr 2018 ihren 200. Geburtstag feierte. Beendet wird die Theaternacht ab Mitternacht mit einer Party im Opernhaus. Dazwischen geben die 50 teilnehmenden Bonner Ensembles 140 Einblicke in ihr Können.

Das ist neu

Erstmalig bei der Bonner Theaternacht dabei sind Spielstätten wie die Trinitatiskirche in Endenich, das Namenlos und das ehemalige Polizeipräsidium Bonn. Das Namenlos zeigt ein Stück, das das Bonner Künstlerkollektiv Ingeborg präsentiert. In "Zur ewigen Falle. Ein Kammerspiel" geschehen merkwürdige Dinge mit der Protagonistin. Mitwirkende sind unter anderem Daniel Breitfelder, Irina Scheiermann und Vanesa Muhić.

In der Evangelischen Trinitatiskirche Endenich stellt die "Tanzcompany Danzamaz" Ausschnitte aus ihrer aktuellen Produktion "Vorworte" vor. Die von den neun Tänzerinnen selbst entwickelten Stücke nähern sich sowohl lebenspraktischen als auch abstrakten Fragen der heutigen Zeit.

Die "Einsatzstelle 25" befindet sich im ehemaligen Polizeipräsidium Bonn und widmet sich den Memoiren von Judith Schneidermann. "WAS WAR, WAS BLEIBT …WENN MUSIK ZU LEBEN WIRD" heißt die Komposition an diesem Abend.

Die Tanz-Highlights

Die Tanzkompanie bo komplex lädt Freunde und Weggefährten aus der Freien Tanz- und Stadttheaterszene mit aktuellen und zukünftigen Produktionen in das Schauspielhaus des Theater Bonn. Im theaterimballsaal findet ein Zusammenspiel der Sparten Schauspiel und Tanz statt, mit dem die zwei Hausensembles den Zuschauern repräsentative Ausschnitte aus ihren aktuellen Produktionen zeigen. Im Theaterstudio der Brotfabrik gibt es "The man in the bowler hat" und Ausschnitte aus "Go old, Seniorcompany Gudrun Wegener: Fragile -Handle with Care".

Auf der Bühne des Euro Theater Central zeigen Bärbel Stenzenberger und Olaf Reinecke eine Dance-Speed-Impro-Show, in der die Zuschauer mittels „Bieterkarten“ nach dem Bausatzprinzip ganz Neues entstehen lassen. Eine Tanzinstallation "Multiplex" präsentiert die Alanus Hochschule in den Kammerspielen Bonn, die durch die Kombination verschiedener Tanztechniken und Improvisationsaufgaben wortlos über die Möglichkeiten des Lebens erzählt.

Die Literatur-Highlights

Die Alanus Hochschule stellt im Schauspielhaus Bad Godesberg Szene der Weltliteratur vor. Die Studierenden des dritten und vierten Studienjahres Schauspiel präsentieren Monologe und Dialoge unter dem Motto „Die Zeit, sie nimmt mich nie mit“. Sie spannen den Bogen der Weltliteratur von der Antike über die Klassik bis in die Moderne. Sie sehen Auszüge von Jean Racine, Johann Wolfgang von Goethe, Anton Pawlowitsch Tschechow, Ödön von Horváth, August Strindberg sowie zeitgenössischer Autoren. Große Dramen stark gekürzt gibt es im Haus der Theatergemeinde Bonn. Lessing, Goethe und Schiller stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Musik-Highlights

Im Heimatmuseum Beuel nimmt das Duo Britta und Zara das Publikum mit auf eine musikalische Revue. Früher war alles besser, meint die Mehrheit der Deutschen laut einer Umfrage aus dem Jahr 2018. Aber trifft das wirklich zu? Britta Bücher (Gesang) und Zara Rostomyan (Klavier) durchforsten Schlager und Chansons der letzten 100 Jahre - schließlich ist Musik immer auch ein Spiegel ihrer Zeit.

In Haus der Springmaus treffen Musik und Humor bei "Stand-Up und Musikcomedy" aufeinander.

Die Schauspiel-Highlights

Das Contra-Kreis-Theater zeigt "Die Mausefalle" von Agatha Christie unter der Regie von Lajos Wenzel. Es spielen Katharina Felschen, Birger Frehse, Heiko Haynert, Lili Koehler, Dominik Penschek, Makke Schneider, Gabriele Schulze und René Toussaint.

Außerdem zeigt das Ensemble Déjà-Vu Ausschnitte aus "Am schwarzen See" von Dea Loher in der Zentrifuge Bonn. Im Haus der Springmaus gibt es Stand-up-Comedy mit den Künstlern Sven Bensmann, Florian Wagner, Nikita Miller und Miss Allie. Das GOP Varieté-Theater Bonn präsentiert Ausschnitte von "Bang Bang" mit viel Artistik der Luft- und Cyr-Artistin Anna Ward.

Das Junge Theater Bonn lädt anlässlich der Theaternacht zu einer öffentlichen Probe ein. "Das letzte Aufgebot" spielt im Spätsommer 1944. Moritz Seibert hat das Stück gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Nachwuchsensemble des JTB geschrieben und inszeniert es für Zuschauer ab 13 Jahren. Außerdem feiert das JTB in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen.

In der Impro-Show "Les Bon(n)Mots im Zug" erlebt der Zuschauer wilde Überraschungen, und auch die Theatergruppe Mission IMPROssible im MIGRApolis nimmt die Besucher auf eine aktive Entdeckungstour mit.

Noch mehr Infos

Weitere Informationen gibt es unter www.bonnertheaternacht.de. Das komplette Programmheft können Sie sich hier herunterladen.

Mehr von GA BONN