Einfach abschalten: Mesut Özil redet zu Hause selten über Fußball

Einfach abschalten : Mesut Özil redet zu Hause selten über Fußball

Auf dem Platz ist auf dem Platz, und Zuhause ist Zuhause. Wenn Mesut Özil nach einem Spiel die Schuhe unter der Bank verstaut, dann bleibt auch dass Thema Fußball in der Kabine.

Wenn Nationalspieler Mesut Özil auf seiner Couch sitzt, schaut er fast nie Fußball. "Ja, ich will da komplett abschalten. Ich rede zu Hause auch kaum über Fußball", sagte der Profi des englischen Erstligisten FC Arsenal der "Sport Bild".

Auf "so geile Spiele" wie die Mitte April anstehenden Duelle zwischen Bayern München und Real Madrid in der Champions League freue er sich aber schon. "Mein Herz schlägt natürlich für Real. Dort habe ich gespielt und noch viele Freunde in der Mannschaft und im Club", berichtete Özil. "Deshalb drücke ich Real die Daumen - selbst gegen die Bayern."

Mehr von GA BONN