Prinzessin der Mangas

Die meisten und vor allem moderneren Mangas haben mehr Bilder als Texte. Sie sind öfters schwarz-weiß, doch es gibt auch bunte Mangas.

Das Besondere an ihnen ist, dass sie von hinten nach vorne gelesen werden. Alle Charaktere werden von Comic-Zeichnern entworfen, zum Beispiel von Rumiko Takahashi.

Sie wurde 1957 in Japan geboren und zählt zu den berühmtesten japanischen Comic-Zeichnerinnen, deshalb wird sie auch "Prinzessin de Mangas" genannt. Außer Mangas schreibt Takahashi auch Kurzgeschichten. Ihr Jahresverdienst wird auf umgerechnet 2,3 Millionen Euro geschätzt.

Hardtberg-Gymnasium, Klasse 8b