Wetter in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis: Nach Sturm und Regen wird es warm in der Region

Wetter in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis : Nach Sturm und Regen wird es warm in der Region

Nach Sturm und Regen am Sonntag in NRW wird es ab Montag wieder deutlich freundlicher. Auch in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis steigen die Temperaturen. Zur Wochenmitte kann es jedoch wieder ungemütlich werden.

Nach heftigen Regenfällen und Sturmböen am Sonntag soll es am Montag wieder deutlicher wärmer in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis werden. Im Laufe des Nachmittags klettern die Temperaturen bis zum Abend hin auf bis zu 28 Grad in Bonn und 27 Grad im Rhein-Sieg-Kreis. Dabei bleibt es teils bewölkt. Vereinzelt kann es zu Regenschauern kommen.

Am Dienstag bleibt es warm bei Temperaturen bis 25 Grad in Bonn und der Region. Der Vormittag wird sonnig, ab Mittag zieht es zunehmend zu und zum Abend hin und in der Nacht zu Mittwoch sind wieder vereinzelte Regenschauer möglich. Zur Wochenmitte kündigen sich schließlich wieder Regen und Windböen an, bei Temperaturen bis 20 Grad.

Am Wochenende hatten Regenfälle und Sturmböen für Wetterchaos in Nordrhein-Westfalen gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor "heftigen Starkregen" mit Regenmengen von 20 bis 40 Litern pro Quadratmetern angekündigt. Als Schwerpunkt galt jedoch die Nordosthälfte Nordrhein-Westfalens. In einigen Regionen Nordrhein-Westfalens liefen Keller, Unterführungen und Straßen voll. Großlagen wurden bis zum frühen Sonntagabend allerdings nicht gemeldet. Bonn blieb von dem Unwetter jedoch verschont. Die Feuerwehr war am Sonntag nur zu "wenigen kleinen Einsätzen" aufgrund der Wetterlage ausgerückt, teilte die Feuerwehr auf Anfrage mit.

Im Siebengebirge kam es durch die Regenfälle zu einem schweren Unfall. Eine dreiköpfige Familie aus Belgien ist auf der Autobahn 3 in Höhe Königswinter durch Aquaplaning mit ihrem Kombi ins Schleudern geraten. Die Feuerwehr musste eine Schwangere aus dem verunglückten Wagen befreien. In Hennef wurde am Sonntagabend die Sövener Straße (L331) gesperrt. Dort drohen mehrere große Bäume auf die Fahrbahn zu stürzen.

Das Wetter hatte am Sonntag auch den Flugplan des heimischen Airports Köln/Bonn durcheinandergewirbelt. Aufgrund schlechter Wetterverhältnisse kam es zu Unregelmäßigkeiten im Flugplan, wie der Flughafen mitteilte. Demnach mussten elf Maschinen zu umliegenden Flughäfen umgeleitet werden, sieben Abflüge und drei Ankünfte wurden komplett gestrichen. Darüber hinaus kam es zu Verspätungen bei weiteren An- und Abflügen.

Mehr zum Wetter gibt es unter www.general-anzeiger-bonn.de/wetter.

Mehr von GA BONN