So können Sie helfen

Es gibt viele Möglichkeiten, das Anliegen der Aktion Weihnachtlicht zu unterstützen, etwa 3000 bedürftigen Seniorinnen und Senioren in der Region Bonn (im Verbreitungsgebiet des General-Anzeigers) zur Weihnachtszeit eine kleine oder größere Freude zu bereiten.

Die einfachste Möglichkeit

Sie überweisen einen Betrag X auf das Konto des Weihnachtslicht e.V. Die Bankverbindung finden Sie hier:

Was hat es mit dem Verwendungszweck auf sich?

Ganz einfach: Damit wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden können. Diesen Service leisten wir auch bei Beträgen bis zu 200 Euro, obwohl dem Finanzamt bis zu dieser Grenze der einfache Überweisungsbeleg als Spenden-Nachweis an eine als gemeinnützig anerkannte Organisation genügt.

Sie wollen, dass Ihre Spende in der Spenderliste, die im General-Anzeiger sukzessive und komplett veröffentlich wird, anonym bleibt? Dann tragen Sie bitte zusätzlich zur Adresse den Vermerk "NN" oder "Anonym" ein.

Sie halten nur Bares für Wahres?

Kein Problem. Barbeträge können sie in den General-Anzeiger-Zweigstellen einzahlen:

Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, dann hinterlassen sie dort bitte Namen und Anschrift. Dort können sie auch angeben, ob Ihre Spende unter "NN" veröffentlicht werden soll.

Die Weihnachtslicht-Spendendose

Sie haben Grund zu feiern: einen runden Geburtstag, ein Jubiläum, eine bestandene Prüfung, den Einzug in das eigene Haus? Anlässe gibt es zuhauf, die Verwandtschaft, Freunde, Nachbarn und Kollegen zum Mitfeiern einzuladen - und die Gäste zu bitten, statt irgendwelcher Geschenke lieber einen Obolus in eine bereitstehende Spendendose des Weihnachtslichts zu entrichten. So wird Ihr freudiges Ereignis auch zu einem freudigen Ereignis für bedürftige Mitmenschen.

Hier können Sie per E-Mail eine Spendendose anfordern.

Wir liefern die Spendendose an die gewünschte Adresse und holen sie zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder ab. Auf Wunsch wird der Betrag in der General-Anzeiger-Spendenliste z.B. unter "Goldhochzeit Müller" aufgeführt.

Kleingeld ist auch Geld

Sie betreiben ein Geschäft mit regem Kundenverkehr? Ob in einem Kiosk, ob neben den Kassen im Supermarkt: Eine dort aufgestellte Weihnachtslicht-Spendendose animiert Ihre Kunden, das Wechselgeld oder Teile davon kurz entschlossen einem guten Zweck zukommen zu lassen. Eine Listung im General-Anzeiger ist hier ebenfalls möglich, z.B. unter "Spendendose Getränke Meyer".

Im Falle eines Trauerfalls

Aufmerksame Leser von Traueranzeigen kennen das: Statt irgendwelcher zugedachter Kranz- oder Gebinde-Spenden wird - wie von den Verstorbenen noch zu Lebzeiten verfügt - um Zuwendungen für eine bestimmte Organisation gebeten.

Oft wird dabei auch an die Aktion Weihnachtslicht gedacht. Dazu muss nur die korrekte Bankverbindung in den Trauerbriefen und in der Anzeige vermerkt sein. Daraufhin erfolgende Spendeneingänge werden in der GA-Spenderliste z.B. unter "Trauerfall Schmitz" geführt.

Hier erhalten Spender, die auf dem Überweisungsträger ihre Anschrift angeben, selbstverständlich eine Spendenquittung. Den Hinterbliebenen wird nach einer bestimmten Frist auf Wunsch eine vollständige Spenderliste zur Verfügung gestellt.