AIDS-Stiftung : Highlight 2020: 9. Operngala Bonn am 9. Mai

240 000 Euro Reinerlös für die Deutsche AIDS-Stiftung aus der Gala 2019

Am 9. Mai 2020 lädt die 9. Operngala Bonn wieder zu dem kulturellen und gesellschaftlichen Höhepunkt des Jahres. Opernstars aus weltbekannten Opernhäusern kommen für einen Abend in Bonn zusammen. Die Sängerinnen und Sänger, Dirigent Dirk Kaftan, das Beethoven Orchester Bonn und der Chor der Oper Bonn verzichten für den guten Zweck auf ihre Gage.

Die Karten der Operngala Bonn werden bereits stark nachgefragt. Wer zur Operngala 2020 kommen möchte, sollte daher bald Karten kaufen. „Wir freuen uns sehr, dass die Besucherinnen und Besucher das Programm des Abends immer so gut aufnehmen“, sagen die Initiatoren Arndt und Helmut Andreas Hartwig. „Wir laden jedes Jahr ausgezeichnete Artisten, Tänzerinnen und außergewöhnliche Musiker ein“.

Aids ist immer noch nicht heilbar

2012 lag der Reinerlös der Operngala Bonn bei 65 000 Euro. Seitdem stieg er ständig bis auf 240 000 Euro im Jahr 2019. Mit dem Geld klärt die Deutsche AIDS-Stiftung über den Schutz vor HIV und Aids auf. Sie vielfältige Projekte und HIV-Positive Menschen in Notfällen. Da HIV und Aids weiter nicht heilbar sind, bleiben diese Anstrengungen notwendig. Auf Anregung der Schirmherren der Operngala Bonn 2019 Uschi und Ranga Yogeshwar fördert die Deutsche AIDS-Stiftung ein Präventionsprojekt für Jugendliche in Hennef. Einer der Hauptsponsoren der Operngala Bonn, die Brost-Stiftung, unterstützt ein Schulaufklärungsprojekt im Ruhrgebiet.

Aufklärung zu HIV und Aids benötigen auch Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete in der Region Bonn. Ein Projekt soll ihnen niedrigschwellig Informationen zur Gesundheitsförderung und zu HIV geben. Es ermöglicht außerdem Zugänge zu passenden Vorsorgeeinrichtungen. Das mit einer lokalen Beratungsstelle geplante Vorhaben wird vom Verband der Privaten Krankenversicherung PKV e.V. finanziell unterstützt.

 Ebenfalls gefördert wird das DREAM-Programm in Mosambik. HIV-positive Schwangere erhalten in Gesundheitszentren kostenlos eine medizinische Versorgung. Diese verhindert eine HIV-Infektion der Babys während der Geburt. Mehr als 98 von 100 Babys werden so gesund geboren. „Die Erlöse der Operngala Bonn ermöglichen der Deutschen AIDS-Stiftung die Prävention von HIV und Aids, die Unterstützung von Projekten zur Aufklärung, Teilhabe, Integration und Gesunderhaltung sowie die individuelle Hilfe in akuter Not“, unterstreicht Kristel Degener, Vorstandsvorsitzende der Deutschen AIDS-Stiftung. „Mein ganz herzlicher Dank geht an die Initiatoren, die Künstler, die Kuratoren, die Förderer und an das begeisterte Publikum.“

Vorbildliches Engagement aus Bonn

Die Operngala Bonn stützt sich auf ein breites bürgerschaftliches Engagement. Mitveranstalter ist Theater Bonn, die künstlerischen Partner sind das Beethoven Orchester Bonn und das Beethovenfest Bonn. Neben dem Hauptsponsor Sparkasse KölnBonn leisten die Brost-Stiftung und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) wichtige Unterstützung. Auch die Deutsche Telekom, die Deutsche Post, DHL und KPMG fördern die Gala. Medienpartner sind der General-Anzeiger und die Deutsche Welle.

Bürgerschaftlich engagieren sich auch mehr als 45 Bürgerinnen und Bürger als Kuratoren der Operngala Bonn mit erheblichen Spenden. Oberbürgermeister Ashok Sridharan ist ebenfalls Kurator und setzt sich für das Gelingen der Operngala Bonn ein. Weitere Kuratoren sind den Initiatoren und der Deutschen AIDS-Stiftung stets willkommen.

Die 9. Operngala Bonn für die Deutsche AIDS-Stiftung wird am Samstag, den 9. Mai 2020, ab 19 Uhr in der Bonner Oper aufgeführt.