Acrylic Couture : Eleganter Hygieneschutz

Acrylic Couture aus Remagen bietet Trennwände und Schutzscheiben aus Acrylglas, die auch noch schick aussehen

Die Corona-Pandemie hat viele Einschränkungen und Probleme erzeugt. Die damit verbundene Krise stellt für alle Menschen eine große Herausforderung dar, bietet aber auch Chancen für konstruktive Ideen und Impulse für entschlossene Lösungsansätze: Die Remagener Firma Acrylic Couture hat ein neuartiges Hygieneschutzsystem entworfen, das sich hervorragend für die Umsetzung von baulichen Hygienemaßnahmen in Geschäftsräumen und öffentlich zugänglichen Bereichen eignet.

Die schicken Trennwände aus Acrylglas können in Büros und an Beraterarbeitsplätzen zum Einsatz kommen, auf großen Konferenztischen und in Tagungsräumen. Zudem eignen sich die Acrylglas-Panels zur Abtrennung in Behörden, Ämtern und öffentlichen Einrichtungen sowie in allen möglichen Geschäftsräumen und Läden, Cafés, Restaurants, Kantinen und Hotels. Die Einsatzmöglichkeiten sind ebenso variabel und vielfältig wie die möglichen Zuschnitte und Sonderformate.

„In Fiocchi Paravent sind natürliche Biozide enthalten, welche die Lebensdauer von Bakterien auf der Oberfläche minimieren“, sagt Nicole Seidel, die Acrylic Couture mit ihrem Partner Oliver Raatz leitet. Die Remagener Firma hat flexibel auf die Krise reagiert, berichtet die Geschäftsführerin: „Wir bieten unseren Kunden kurze Lieferzeiten und Lieferwege, so dass sie in dieser Zeit möglichst schnell ihre Bestellungen erhalten.“

Vor der Coronakrise ging es weniger um die Schutzfunktion der transparenten Platten: Mit den schönen Acrylglaskreationen brachten Nobelhotels, Juweliere und viele andere Unternehmer auf der ganzen Welt ein wenig Luxusflair aus Remagen in ihre Häuser. „Wir sind stolz darauf, dass die großen Architekten und Designer weltweit mit unseren Produkten arbeiten“, sagt Nicole Seidel. „Die Qualität unserer aufwendigen Unikatgüsse ist tatsächlich einzigartig.“ Für die Kreationen hat Acrylic Couture schon viele renommierte Designpreise gewonnen.

Die Produkte stammen allesamt aus italienischer Fertigung. Im Werk des Partnerunternehmens werden alle denkbaren schönen Dinge in Acrylglas gegossen – Metallgarne, Federn oder Silberflocken wie im neuen „Fiocchi Paravent“. Gemeinsam mit ihrem italienischen Partner gestaltet Acrylic Couture auch individuelle Lösungen in Verbindung mit Acrylglas.

Entstanden ist Acrylic Couture aus der renommierten Firma Raatz Kunststoffe, die in Remagen seit mehr als 45 Jahren Acrylglas für Spezialisten anfertigt. Das Unternehmen von Oliver Raatz‘ Vater Siegfried produziert hochwertige Acrylglas-Halbzeuge – von qualitativ herausragenden Standard-Produkten über erweiterte Spezial-Materialien bis hin zu individuell konfigurierbaren Selection-Sonderanfertigungen. Mit seiner Erfahrung und dem umfassenden Know-how ist Raatz Kunststoffe nach wie vor ein verlässlicher Kooperationspartner für Acrylic Couture. sas

Acrylic Couture

Oliver Raatz & Nicole Seidel GbR

Ringofenstr. 3

53424 Remagen-Kripp

Telefon 02642/9078830

Telefax 02642-9078832

info@acrylic-couture.com

acrylic-couture.com

Siegfried Raatz Kunststoffe

Ringofenstraße 3a

53424 Remagen-Kripp

Telefon: 02642/9981-0

Telefax: 02642/9981-16

info@raatz-kunststoffe.de

raatz-kunststoffe.de