Maria Laach : Die Benediktinerabtei Maria Laach

Sagenhafte Vulkanregion Laacher See – Station 3 der Rundreise mit Laachus beleuchtet eines der bedeutendsten Bauwerke der Eifel

Die Abtei Maria Laach ist eine imposante, hochmittelalterliche Klosteranlage an der Südwestseite des Laacher Sees und wurde 1093 von Heinrich II. und seiner Frau Adelheid erbaut. Die Abtei gehört zur Beuroner Kongregation des Benediktinerordens. Die sechstürmige Klosterkirche ist eine gewölbte Pfeilerbasilika mit prachtvollem Westeingang, dem sogenannten Paradies und dem 1859 restaurierten Kreuzgang aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts. Sie gilt als eines der schönsten Denkmäler der romanischen Baukunst aus der Salierzeit in Deutschland.

1926 verlieh Papst Pius XI. der Kirche den Ehrentitel einer „Basilica minor“. 1802 wurde die Abtei im Zuge der Säkularisation durch die Franzosen aufgehoben, nachdem das Kloster 1801 durch die Besatzungsbehörden enteignet worden war. 1863 wurde sie von den Jesuiten übernommen, die dort ihr „Collegium Maximum“ errichteten und die Bibliothek wieder aufbauten. Seitdem trägt die Klosteranlage den neuen Namen „Maria Laach“.

1893 wurde „Maria Laach“ als Abtei zum zweiten Mal nach 737 Jahren konsekriert und Prior Willibrord Benzler zum 42. Abt geweiht. Die Nutzung der Kirche, die der preußische Staat erst 1924 an die Abtei übereignete, wurde den Benediktinern gewährt.

Heute beschäftigt das Kloster in seinen Klosterbetrieben (Buch- und Kunsthandlung, Seehotel, Kunstverlag, Klostergärtnerei, Kunstschmiede, Keramik-Manufaktur, Bildhauerei, etc.) je nach Saison etwa 200 Angestellte.

Der in 2011 komplett sanierte Gastflügel „St. Gilbert“ bietet einen Aufenthalt der Stille und Besinnung an. Die Benediktinermönche laden zu gemeinsamen Mahlzeiten, zur Feier der Liturgie oder einfach nur zum Kennenlernen ein. Außerdem werden Exerzitienkurse und Besinnungstage angeboten; aber auch Gruppen mit eigenem Programm sind herzlich willkommen.

Das Klosterforum liegt gegenüber der Buch- und Kunsthandlung auf dem Klostergelände. Hier erfahren Sie alles, was in und um die Abtei und Abteikirche herum passiert.

Klosterforum Maria Laach

56653 Maria Laach

Tel. 02652/59350

Fax: 02652/59359

klosterforum@maria-laach.de

www.maria-laach.de