1. Verkehr
  2. News

Urlauber kehren zurück: Hier kommt es zum Ferienende in NRW zu Staus

Urlauber kehren zurück : Hier kommt es zum Ferienende in NRW zu Staus

Die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen und das bedeutet volle Straßen und Autobahnen. Wo muss am Wochenende mit Staus gerechnet werden? Eine Übersicht.

Besonders betroffen sind die Autobahnen, die aus Richtung der Küsten nach NRW führen wie die A1, die A31 im Norden, die A40, die A57 und die A61. Auch auf der A3 im Bereich Köln/Hilden/Breitscheid und Emmerich/Oberhausen muss in beiden Fahrtrichtungen mit Staus gerechnet werden.

Auch am kommenden Sonntag wird sich der Rückreiseverkehr bemerkbar machen - dann vor allem auf der A3 im Bereich Oberhausen-Köln, der A44 aus Kassel in Richtung Dortmund und auf der A61 in Richtung Norden. Auch auf der A1 aus Richtung Hamburg/Bremen werden Staus und im Bereich Lotte/Osnabrück sowie im weiteren Verlauf von Dortmund bis Köln in beiden Richtungen Beeinträchtigungen erwartet.

Auf der A45 sind neben der Lennetalbrücke bei Hagen auch die Abschnitte Drolshagen bis zum Autobahnkreuz Ople-Süd sowie Siegen bis zur Grenze nach Hessen von Arbeiten betroffen, die zu Beeinträchtigungen führen können.

Verkehrsbehinderungen und Staus werden außerdem auf folgenden Strecken erwartet:

  • Auf dem gesamten Kölner Ring, also A1/A3/A4 sowie auf der A57 im Bereich des Autobahnkreuzes Köln-Nord
  • Auf der A33 im Raum Paderborn
  • Auf der A40 bei Moers/Duisburg
  • Auf der A43 im Bereich Bochum-Recklinghausen
  • Auf der A44 bei Werl
  • Auf der A59 ist am Autobahnkreuz Leverkusen-West nur ein Fahrstreifen in Richtung der Verteilerfahrbahn zur A1 frei
  • Auf der A61 und der A565 im Bereich Meckenheim, da am Nürburgring ab Donnerstag, 22. August, das Festival "New Horizons" stattfindet
  • Auf der Leverkusener A1-Rheinbrücke wegen der Sperrung für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen

Auch die Gamescom, die an diesem Wochenende in Köln stattfindet, sowie das Neusser Bürgerschützenfest können für erhöhtes Verkehrsaufkommen sorgen.