Ortsverband Bad Breisig: VdK meldet Zuwachs an Mitgliedern

Ortsverband Bad Breisig : VdK meldet Zuwachs an Mitgliedern

Um gut 20 Prozent gestiegen ist die Mitgliederzahl des quellenstädtischen VdK-Ortsverbandes im nun zu Ende gehenden Jahr. Für den Vorsitzenden, Jürgen Sieler, eine zunächst erfreuliche Entwicklung.

Zum anderen sei sie aber auch ein ernstzunehmender Beleg dafür, dass immer breiter werdende Schichten der Bevölkerung aus der sozialen Balance gestoßen würden und deswegen Hilfe suchen - beim VdK.

Mit nunmehr 254 Mitgliedern startet der Ortsverband ins kommende Jahr. Auftakt wird eine Info-Veranstaltung mit Justiz-Staatssekretärin Beate Reich aus Remagen am Montag, 20. Januar, ab 17 Uhr im Seniorenheim Sankt Josef in Bad Breisig sein. Dabei geht es um "Vorsorge für den Ernstfall", also um die Patientenverfügung, um Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

In die Waagschale legte der Ortsvorsitzende des Sozialverbandes den Berliner Koalitionsvertrag. "Die Nachbesserung der Mütterrente sei natürlich zu begrüßen, weil längst überfällig", sagte Sieler. Dass der dafür erforderliche Milliarden-Betrag aus der Rentenkasse genommen werde und nicht über Steuern abgewickelt werden soll, ist nach Sielers Auffassung falsch.

Er äußerte Zweifel an der Rechtmäßigkeit dieser Finanzierungsvariante. Ähnlich bewertete er das Vorhaben der künftigen Koalitionäre im Hinblick auf die Rente ab 63, wenn 45 Berufsjahre geleistet auf der Habenseite stehen.