Brunnenfest in Bad Breisig: Stadtfest begeistert vier sonnige Tage lang

Brunnenfest in Bad Breisig : Stadtfest begeistert vier sonnige Tage lang

Mehr als 30 Marktstände und ein abwechslungsreiches Programm locken viele Besucher nach Bad Breisig. Vor allem das schöne Wetter spielte den Veranstaltern vollends in die Karten.

„Vier Tage volles Programm“ stand auf dem Flyer zum Bad Breisiger Brunnenfest und das Organisationsteam aus Werbegemeinschaft, Tourist-Information und Karnevalsgemeinschaft sollte nicht enttäuschen. Von Christi Himmelfahrt an kam der Kurpark das gesamte verlängerte Wochenende über höchstens in den frühen Morgenstunden zur Ruhe. An die 30 Marktstände, Musikprogramm, Oldtimerausstellung und Wanderungen ließen keinen Wunsch offen und zu später Stunde glitzerte Vater Rhein im Licht der Illuminationen.

Am Vormittag des Vatertages wurde der Startschuss gegeben. Brunnenkönigin Elena I. Waditzer verlieh der Eröffnung den nötigen Glanz und durfte bei bestem Sommerwetter schon eine große Anzahl an Besuchern willkommen heißen. Passend dazu gab es sommerliche Gefühle mit der „Sun᠆shine Dance Band“ auf der Bühne. Tanzbare Oldies und Evergreens standen ebenso auf dem Programm wie Reggae und aktuelle Hits. Am Freitag gab es zwei Stunden lang Coversongs von den Bläck Fööss bis Brings, unterhaltsam serviert von der Gruppe „Jeckediz“.

Wer sich vom Schunkeln und Tanzen erholen wollte, der konnte zwischen den illuminierten Figuren durch den Kurpark lustwandeln. Nach Einbruch der Dämmerung erstrahlte dieser in allen Farben des Regenbogens, eingefasst in seltsame Plastiken. Wie Reptilienschwänze ragten die Installationen am Rhein in weiß, rot und gelb aus dem Boden. Orange Sonnen mit gelben Strahlen funkelten mit ihren Kollegen um die Wette. Gelbe Kugeln gesellten sich zu orangen Bögen, die in dunkelblaue Igel mündeten. Immer wieder blieben Besucher stehen, um sich von der Farbpracht in ihren Bann ziehen zulassen.

Familienangebote standen im Mittelpunkt

Am Samstag stand die Familie im Fokus des Festes. Kinderlachen erfüllte die Luft und Moderatorin Biggi Geef durfte zahlreiche Tanzformationen auf der Bühne willkommen heißen. Unter fast wolkenlosem Himmel konnte eine gehörige Portion Sonne getankt werden. Gut ausgeruht wurde es am Abend hitverdächtig in der Quellenstadt. Charisma, musikalische Vielfältigkeit und ein gewisses Quäntchen augenzwinkernder Arroganz machten den Auftritt von Armin Joisten aus, besser bekannt als „Sir Williams“, der sich Coversongs von Robbie Williams verschrieben hat. „Let Me Entertain You“ war Programm. Zu ruhigen Titeln wie „Angels“ konnten sich die Paare auch einmal innig in den Arm nehmen und im Takt der Musik wiegen.

Am verkaufsoffenen Sonntag kamen Oldtimer-Freunde auf ihre Kosten. Am Vormittag eroberten diese den Park und erfreuten das Herz junger wie jung gebliebener PS-Enthusiasten. Tourenwagenfahrer Luca Ludwig rundete das Spektakel mit einer Autogrammstunde ab. An anderer Stelle starteten die „Komm-mit-Wanderungen“ des Eifelvereins. Auf der Bühne wurden derweil wieder die Oldies ausgepackt. Die „Fat Daddies“ zelebrierten Rock’n’Roll und Blues. Seinen zünftigen Abschluss fand das Fest mit den Wershofener Musikanten und ihrer „Blasmusik für alle Fälle“.