Rahmenterminplan der BBL

Den Baskets droht eine Saison ohne Karnevalsspiel

6000 Baskets-Fans feuerten am Karnevalssamstag 2019 ihre Baskets an, viele davon verkleidet.

6000 Baskets-Fans feuerten am Karnevalssamstag 2019 ihre Baskets an, viele davon verkleidet.

Bonn. Aufgrund eines sogenannten Länderspiel-Fensters droht den Telekom Baskets Bonn eine Saison ohne das beliebte Karnevalsspiel. Die Baskets arbeiten an einer möglichen Lösung, können diese aber nicht garantieren.

Es ist DAS Spiel der Saison, Spieler und Fans fiebern ihm gleichermaßen entgegen. Das Karnevalsspiel hat dem Telekom Dome schon unvergessliche Abende in prächtig jecker Stimmung beschert. Doch der Rahmenterminplan für die kommende Saison droht den Telekom Baskets ihren stets ausverkauften Stimmungshit zu nehmen. Denn am 22. Februar 2020 steht im Terminplan der BBL: Nichts. Der Platz ist freigehalten vom Basketball-Weltverband Fiba für das sogenannte Länderspiel-Fenster.

„Wir arbeiten daran, dass wir auch im nächsten Jahr wieder unser traditionelles Karnevalsspiel im Telekom Dome austragen können, da es sowohl für die Fans als auch für den Verein das Highlight einer jeden Saison ist“, erklärt Baskets-Medienchef Michael Mager. „Zum jetzigen Zeitpunkt können wir das jedoch nicht garantieren.“ Es müsste wohl ein Gegner gefunden werden, der keine Nationalspieler abstellt.

Zudem hat die Liga entschieden, den Allstar Day in dieser Spielzeit ausfallen zu lassen. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt Stefan Holz, Geschäftsführer der easyCredit BBL. „Aber die Tatsache, dass in der kommenden Spielzeit acht Clubs der BBL in vier europäischen Wettbewerben vertreten sind und es erneut ein Zeitfenster für die Nationalmannschaft gibt, verbunden mit einer spät startenden und früh zu beendenden Saison, haben uns bewogen, den Allstar Day 2020 pausieren zu lassen. Damit verschaffen wir vor allem unseren europäisch spielenden Clubs eine kleine Verschnaufpause.“

Zu diesen Clubs gehören auch die Baskets, deren erstes Heimspiel am 24.9./25. September gegen die Fraport Skyliners geplant war. Da Bonn aber am 26. September in der zweiten Runde der Qualifikation zur Champions League startet, wird das erste Heimspiel verlegt – ein Termin steht noch nicht fest. Auch das Pokal-Achtelfinale in München, ursprünglich für das Wochenende 28./29. September terminiert, wird aufgrund des Rückspiels der CL-Qualifikation verlegt. Auch hier gibt es noch keinen Termin.