Nachfolger für Josh Mayo: Telekom Baskets Bonn verpflichten Branden Frazier

Nachfolger für Josh Mayo : Telekom Baskets Bonn verpflichten Branden Frazier

Die Telekom Baskets haben Branden Frazier als Nachfolger für Josh Mayo verpflichtet. Als Combo-Guard soll er im Spiel der Bonner gleich zwei Funktionen erfüllen.

Die Telekom Baskets Bonn haben Branden Frazier als Nachfolger für Josh Mayo verpflichtet. Wie Mayo, der in Bonn kein Vertragsangebot mehr erhielt und zum italienischen Erstligisten Pallacanestro Varese wechselt, ist der Mann aus Brooklyn kein reiner Spielmacher, sondern ein Combo-Guard, der gleichermaßen als Aufbauspieler und als Shooting Guard eingesetzt werden kann.

Der 26-Jährige wechselt vom spanischen Erstligisten San Pablo Burgos nach Bonn, wo er einen Vertrag bis Sommer 2020 unterschrieben hat. Die Baskets hatten Frazier schon länger auf ihrer Wunschliste – und da relativ weit oben -, am Rande der Summer League in Las Vegas, dem großen Vorspielen wechselwilliger Basketballer, kam jetzt ein Treffen zustande. Und Frazier, der nicht selbst spielte sondern seinen Bruder besuchte, konnte Baskets-Sportmanager Michael Wichterich und den neuen Cheftrainer Thomas Päch auch da überzeugen. „Er ist jemand, der über den Tellerrand blickt“, sagt Wichterich. „Er hat einige Jahre in Europa gespielt – und etwas von Europa mitbekommen. Das ist nicht immer so. Mancher kann keinen einzigen BBL-Verein nennen oder sagen, wo Deutschland ist.“

Frazier, so sagt Wichterich, bringt „Größe, Erfahrung und Balance im offensiven Spiel mit. Und er kann Verantwortung übernehmen.“

Branden Frazier kann in seiner Karriere auf einige namhafte Stationen zurückblicken: So lief er in der vergangenen Saison 34 Mal für San Pablo Burgos in der ersten spanischen Liga auf und erzielte in durchschnittlich 19,8 Minuten Spielzeit 8,1 Punkte, 2,0 Rebounds und 2,1 Assists. Quoten von 39,2 Prozent von der Dreier- und 81,2 Prozent von der Freiwurflinie unterstreichen seine Qualitäten als Werfer. „Er ist sehr smart und gut informiert über den europäischen Basketball. Solche Jungs hat man gerne in der Mannschaft“, sagt Thomas Päch.

Eines seiner besten Spiele auf internationaler Bühne zeigte der 1,90 Meter große Combo Guard 2017 im BCL-Playoff-Qualifikationsspiel gegen den easyCredit Basketball Bundesligisten Oldenburg, als er Saratov mit 18 Punkten, 10 Assists, vier Rebounds und zwei Steals zum Sieg verhalf.

Mehr von GA BONN