1. Sport
  2. Telekom Baskets

Telekom Baskets Bonn: Donald Sloan unterschreibt bis Ende der Saison

Baskets verstärken sich mit NBA-Erfahrung : Donald Sloan unterschreibt bis Ende der Saison

Die Telekom Baskets Bonn haben für die verbliebene Saison den NBA-erfahrenen Donald Sloan verpflichtet. Der US-amerikanische Guard gilt als durchsetzungsstark und besitzt zahlreiche Scoring-Optionen.

Im Kampf um den Klassenerhalt ziehen die Telekom Baskets alle Register. Ab sofort verstärkt der NBA-erfahrene US-Amerikaner Donald Sloan die Bonner Guard-Rotation. Damit ist nach den beiden Nachverpflichtungen von Alec Brown und Eugene Lawrence nur noch ein Nachverpflichtungsslot frei. Möglich, dass auch dieser noch besetzt wird, denn der Traditionsclub will mit aller Macht erstklassig bleiben. Der 32-jährige Sloan wechselt vom chinesischen Team Beijing Royal Fighters an den Rhein und hat einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. „Nach der langwierigen Verletzung von TJ DiLeo ständen wir bei einem weiteren Ausfall im Spielaufbau ziemlich im Regen, was wir im Kampf um den Klassenerhalt vorsorglich vermeiden wollen“, begründet Baskets-Präsident Wiedlich die Nachverpflichtung.

Der 1,91 Meter große Guard gilt mit zahlreichen aktiven NBA-Stationen (u.a. Indiana Pacers 2013-2015, Brooklyn Nets 2015-2016) als sehr erfahren, durchsetzungsstark und besitzt zahlreiche Scoring-Optionen. Insgesamt lief Donald Sloan in 222 NBA-Spielen auf, 66 davon als Starter. Will Voigt kennt Sloan gut. „Ich habe in der Vergangenheit oft gegen ihn gecoacht“, sagt der Baskets-Headcoach, „dabei haben mich seine Toughness und sein Siegeswille immer wieder beeindruckt.“

Auch wenn beim Team in den letzten beiden Partien ein Aufwärtstrend – kämpferisch wie spielerisch – zu erkennen gewesen sei, so Baskets-Sportmanager Michael Wichterich, „sind wir nach wie vor in einer prekären Tabellensituation. Um konstant Spiele zu gewinnen, müssen wir stabiler werden. Mit seiner Erfahrung soll Donald Sloan in wichtigen Phasen Verantwortung übernehmen und die Mannschaft führen, sowohl als Initiator des offensivenTeamspiels wie auch als Scorer.“

Sloan, hatte sich nach seinem Aufenthalt in China seit Mitte Januar in Dallas (USA) aufgehalten und ist am Dienstagabend ins Mannschaftstraining eingestiegen. Für die BBL-Partie am Sonntag (15 Uhr) gegen s.Oliver Würzburg ist er spielberechtigt.