Telekom Baskets: Sean Marshall heuert in Frankreich an

Telekom Baskets : Sean Marshall heuert in Frankreich an

Rückkehr des Flügelspielers nach Bonn ist aber nicht ausgeschlossen.

Sean Marshall hat noch keine Lust auf Sommerpause. Der Small Forward der Telekom Baskets hat, bevor er in dem USA-Heimaturlaub aufbricht, beim französischen Zweitligisten JL Bourg Basket angeheuert. Der Flügelspieler soll dem Club in den Pro-B-Playoffs helfen, den Aufstieg in die erste französische Liga zu realisieren.

Die Baskets hatten Marshall in ihrer Pleiten-Pech-und-Pannen-Saison Mitte Januar nachverpflichtet. In 16 Partien für Bonn spielte der 31-Jährige durchschnittlich 27:04 Minuten und avancierte mit 12,6 Punkten, 3,5 Rebounds und 1,9 Assists zu einem Leistungsträger der Mannschaft.

Auf ihrer Homepage danken die Baskets Marshall für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute. Liest sich wie ein endgültiges „Goodbye“, ist aber wohl nicht. „Wir konzentrieren uns aktuell auf unser deutsches Gerüst“, sagt Baskets-Sportmanager Michael Wichterich. „Wenn dieses Gerüst steht, kümmern wir uns konkret um die Besetzung der Ausländerspots. Der Wechsel nach Frankreich hat auf unsere Kaderplanungen keinerlei Auswirkungen.“

Möglich wurde der Wechsel, weil in Frankreich Nachverpflichtungen vor den Playoffs noch gestattet sind, in der Basketball-Bundesliga schließt das Transferfenster am 28. Februar.

Nachdem sich Aaron White und Rotnei Clarke mit recht eindeutigen Beiträgen via Socia-Media aus Bonn verabschiedet haben, steht weiterhin nur fest, dass Trainer Silvano Poropat seinen Kader um Spielmacher Eugene Lawrence und Florian Koch bauen wird – beide haben noch ein Jahr Vertrag.

Mehr von GA BONN