1. Sport
  2. Telekom Baskets

Wechsel zu JDA Dijon Basket: Ryan Brooks kommt nicht zurück

Wechsel zu JDA Dijon Basket : Ryan Brooks kommt nicht zurück

Schlechte Nachrichten für die Telekom Baskets Bonn. Ryan Brooks wird den Basketball-Bundesligisten nach zwei Spielzeiten verlassen. "Ich spiele in der nächsten Saison in Frankreich. Ich brauche einen Tapetenwechsel", schrieb er am Montag an Freunde. Am späten Dienstagnachmittag bestätigten die Baskets den Wechsel.

"Ja, das könnte passieren. Aber es ist noch nicht ganz klar", erklärte Baskets-Trainer Mathias Fischer. Die Baskets hätten dem Shooting Guard ein Angebot gemacht und warteten auf Rückmeldung. Zu welchem Verein der 27-jährige Amerikaner wechseln will, ließ er in seiner Mitteilung offen. Fischer: "Auch ich weiß es nicht. Es ist aber wohl ein Verein, der sich schon länger um ihn bemüht."

Derweil ist seit Montag klar, dass die Baskets in der kommenden Saison im zweithöchsten europäischen Wettbewerb, dem Eurocup, spielen. Das gleiche gilt für die Bundesligisten ratiopharm Ulm und Alba Berlin. In der Euro-league, der Königsklasse, gehen Meister Bamberg und Bayern München an den Start. Der Vizemeister erhielt eine Wildcard.

Update - 30.06., 17.50 Uhr:

Die Telekom Baskets Bonn haben den Abgang Brooks bestätigt. Wie sie über Facebook mitteilen, spielt der Guard in der kommenden Saison bei JDA Dijon Basket in Frankreich.