Doppellizenz für Ex-Bayernspieler: Binapfl wechselt zu den Telekom Baskets Bonn

Doppellizenz für Ex-Bayernspieler : Binapfl wechselt zu den Telekom Baskets Bonn

Die Telekom Baskets Bonn haben einen neuen Spieler verpflichtet. U20-Nationalspieler Kilian Binapfl wechselt an den Rhein und steigt ins Kooperationsprogramm der Baskets mit den Dragons Rhöndorf ein.

Mit ihrem neuen Chefcoach Thomas Päch arbeiten die Telekom Baskets nicht nur daran, gute, gestandene Profis nach Bonn zu holen, sondern auch vielversprechende Talente. Mit U20-Nationalspieler Kilian Binapfl verpflichteten sie jetzt nach eigener Aussage eines der größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Basketball.

Binapfl steigt ins Kooperationsprogramm der Baskets mit den Dragons Rhöndorf ein. Der diesjährige EM-Bronzemedaillengewinner erhält einen Vertrag bis 2021 und wird mit einer Doppellizenz sowohl für die Baskets in der Bundesliga als auch in der 1. Regionalliga für Rhöndorf auflaufen.

Von 2017 bis 2019 spielte Binapfl für die Reserve von Bayern München. Er kam insgesamt auf 33 Einsätze in der 2. Basketball Bundesliga (ProB). Zuvor durchlief der 19-Jährige von der Jugend- bis zur Nachwuchs-Basketball-Bundesliga sämtliche Leistungssport-Stationen im Jugendbereich. Mit den Bayern gewann er in diesem Jahr die NBBL-Meisterschaft (U19) und steuerte pro Spiel 10,7 Punkte, 5,3 Rebounds, 1,6 Assists und 1,0 Steals zum Titelgewinn bei. Insgesamt traf er dabei 47 Prozent seiner Würfe.

Als Teil der Münchner U18 nahm er zudem an der Nachwuchs-Euroleague teil. Bei dem Turnier kam er gegen die Jugendmannschaften von Topclubs wie Real Madrid, Badalona oder Piräus auf im Schnitt 15,6 Punkte, 5,6 Rebounds, 2,1 Assists und 2,1 Steals.