Telekom Baskets gegen Oldenburg: Baskets verspielen Platz fünf

Telekom Baskets gegen Oldenburg : Baskets verspielen Platz fünf

Die Telekom Baskets Bonn haben das entscheidende Spiel um Platz fünf gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 72:86 verloren. In den Playoffs heißt der Gegner somit ab Samstag Brose Bamberg.

Die Telekom Baskets Bonn haben im letzten Spiel der regulären Saison eine empfindliche Niederlage hinnehmen müssen. Im Heimspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg kassierten die Bonner vor 5900 Zuschauern eine 72:86-Pleite und verspielten damit den erhofften fünften Tabellenplatz.

Somit treffen die Baskets in den Playoffs nun auf den amtierenden deutschen Meister aus Bamberg. Die Baskets agierten von Beginn an nervös, machten im Spielaufbau viele Fehler und ließen die Gäste aus Oldenburg bereits zum Start des Spiels auf 12:0 davonziehen. Vor allem Rickey Paulding traf von außen nach Belieben. Alleine im ersten Abschnitt erzielte Paulding 15 Punkte.

Zwar steigerten sich die Hausherren in der Defensive zunehmend, ließen aber in der Vorwärtsbewegung zu viele Chancen aus und gingen verdient mit einem Acht-Punkte-Rückstand in die Kabine. Das Bild änderte sich auch nach dem Wechsel nicht. Einzig Julian Gamble und Josh Mayo drehten nun auf und hielten die Bonner im Rennen.

Zwischenzeitlich verkürzten die Baskets sogar auf einen Rückstand von drei Zählern. Oldenburg hatte in der Offensive jedoch viel mehr Optionen, zeigte sich treffsicher und konnte die Baskets so immer wieder auf Abstand halten. Ausgerechnet in der entscheidenden Schlussphase wollte bei den Bonnern dann nicht mehr viel zusammen laufen. Mit unglaublichen Fehlpässen und zahlreichen Fehlwürfen verschenkten die Baskets einen möglichen Sieg. Nun treffen die Bonner ab Samstag auf den amtierenden Meister Brose Bamberg. Das erste Heimspiel der Playoffs findet dann am 10. Mai im Dome statt.

Mehr von GA BONN