Kreispokal-Halbfinale gegen VfL Alfter: SSV Merten gewinnt Vorgebirgs-Derby

Kreispokal-Halbfinale gegen VfL Alfter : SSV Merten gewinnt Vorgebirgs-Derby

Beim Vorgebirgs-Derby im Fußball-Kreissport am Mittwochabend hat der SSV Merten 4:1 gegen den Vfl Alfter gewonnen. Damit qualifiziert sich der SSV für das Finale am 3. Oktober.

Das mit Spannung erwartete Halbfinal-Derby im Fußball-Kreispokal zwischen dem SSV Merten und VfL Alfter hielt am Mittwochabend lediglich 45 Minuten lang was es versprach. Nach umkämpfter erster Halbzeit lag der Gastgeber durch zwei Tore von Norman Wermes (30./36.) mit 2:1 vorne, nachdem Alfter zuvor per Foulelfmeter von Mehmet Dogan in Führung ging (25.). Kurz nach dem Seitenwechsel sorgten Jeffrey Julian (50.) und Michael Maier (58.) für die Vorentscheidung.

„Es war ein verdienter Sieg, auch in der Höhe“, sagte Mertens Sportlicher Leiter Michael Pauls über die gute Leistung der Schmickler Elf im Duell der beiden Landesligisten. Damit qualifizierte sich der SSV für das Finale am 3. Oktober im Sportpark Nord.

Verlierer Alfter spielt tags zuvor um den dritten Startplatz für den Mittelrhein-Pokal, wo dann auch der Bonner SC hinzustößt. Den zweiten Final- bzw. Spiel um Platz Drei-Gegner ermitteln der Landesligist FV Endenich und Mittelrheinligist FC BW Friesdorf am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr, Röckumstraße).

Merten: Kath, Radschuweit, Dogan, Julian (68. Eshun), Heinen, Dietz, Retterath (46. Jakobs), Cicek, Wermes (79. Korthold), Maier (82. Schmitz), Neubauer-Fischer.

Alfter: Kemp, Berger, Inger, Harrach, Dogan, Dermaku (57. Werner), Prangenberg, Biermann (90. Kamprad), Delijaj (67. Gercek), Lee, Park (78. Flohe).

Viertelfinale bei den Frauen

Bei den Frauen wurde am Mittwochabend das Viertelfinale ausgespielt. Dabei setzte sich Titelverteidiger Sportfreunde Ippendorf deutlich durch. Der Mittelrheinligist machte gegen den A-Ligisten FC Pech das Dutzend Voll. Für eine Überraschung sorgte A-Ligist SC Widdig gegen den Bezirksligisten SSV Merten.

SC Rheinbach – Rot-Weiß Merl 3:5 n.V. (3:3/2:2). Tore: 1:0/2:1 Johanna Langtim (2./37.), 1:1 Sarah Schütz (11.), 2:2 Maike Anne Hüffel (43.), 2:3 Carlotta May (57.), 3:3 Miriam Charour (58.), 3:4/3:5 Anna-Lena Leipelt (100./109.).

SC Widdig – SSV Merten 2:0 n.V. (0:0). Tore: 1:0 Pia Gerards (106.), 2:0 Katharina Santen (110.).

FC Pech – Spfr. Ippendorf 0:12 (0:7). Tore: 0:1 Linda Schmitz (5.), 0:2/0:9 Julia Ulmke (15./60.), 0:3/0:7/0:12 Martha Thomaschewski (21./45./86.), 0:4/0:10 Friederike Henrich (25./63.), 0:5/0:11 Jessica Sibilja (28./85.), 0:6 k.A. (42.), 0:8 Anneke Hündgen (58.).

SV BW Oedekoven – TuS Roisdorf 2:3 (1:3). Tore: 0:1/0:2 Julia Renneberg (4./28.), 1:2 Loraine Krug (37.), 1:3 Susanne Lenz (41.), 2:3 Pauline Victoria Schmotz (88.).

Mehr von GA BONN