Europaspiele in Minsk: Rendschmidt holt Silber gegen den Wind

Europaspiele in Minsk : Rendschmidt holt Silber gegen den Wind

Der deutsche Kanu-Vierer mit dem Bonner musste sich im Finale der Europaspiele in Minsk über 500 Meter nur knapp Russland geschlagen geben.

An diesem Freitagmittag wird es Zeit. Zeit für Max Rendschmidt, endlich mal wieder richtig auszuschlafen. Am frühen Morgen, um zwei Uhr, hat er von Minsk aus den Rückflug nach Deutschland genommen. Gegen Mittag wird er dann zu Hause in Bonn-Ramersdorf aufschlagen und sich von den Strapazen in der weißrussischen Hauptstadt erholen können. Die Reise sollte sich lohnen. Der erfolgreiche Rennkanute, der sich vor drei Jahren in Rio de Janeiro zum Doppel-Olympiasieger krönte, hat bei den European Games als Schlagmann des Vierer-Kajaks über 500 Meter die Silbermedaille gewonnen. Ein hartes Stück Arbeit.

Es seien sehr schwierige Bedingungen gewesen, berichtete Rendschmidt – und meinte damit den starken Gegenwind auf der Strecke. Da das deutsche Flaggschiff auf der unteren Bahn fuhr, mussten Rendschmidt und seine Mitstreiter Ronald Rauhe, Tom Liebscher und Max Lemke besonders kräftig paddeln. Die anderen Boote nutzten den Windschatten, den die Deutschen boten. Und so zog der russische Vierer im Zielsprint noch vorbei und sicherte sich Gold. „Wir haben einen guten Start erwischt“, sagte Rendschmidt, der seiner ersten Silbermedaille bei den European Games vor vier Jahren in Baku (Aserbaidschan) nun eine weitere hinzufügte. „Insgesamt war es ein Superlauf, und für Silber müssen wir uns nicht schämen. Ich bin total happy.“

Der Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), Thomas Konietzko, fand es derweil „schon schade, dass am Ende nicht Gold rauskam. Das Boot war so lange ungeschlagen, aber es wird den Jungs einen Motivationsschub für die WM in Szeged geben, sodass sie dann noch eine Schippe drauflegen können.“ Ein wenig kann das allerdings noch warten, das mit der „Schippe“, denn nach der kleinen Silberfeier in Minsk freut sich Max Rendschmidt nun erstmal auf ein freies Wochenende.

Mehr von GA BONN