Fußball-Rechtsstreit in Bonn: Verband stockt Bezirksliga auf 17 Teams auf

Fußball-Rechtsstreit in Bonn : Verband stockt Bezirksliga auf 17 Teams auf

Der Fußballverband Mittelrhein hat entschieden, die Bezirksliga 2 für die kommende Saison auf 17 Mannschaften aufzustocken. Die Entscheidung hat möglicherweise Folgen für den andauernden Rechtsstreit.

Im seit Wochen schwelenden Streit um den Aufstieg in die Bezirksliga hat der Fußballverband Mittelrhein (FVM) jetzt eine Entscheidung getroffen. Wie der Verband am Mittwochabend mitteilte, wird dem Antrag des 1. FC Niederkassel auf Eingliederung in die Bezirksliga stattgegeben. Dadurch wird die Staffel 2 für die anstehende Saison von 16 auf 17 Mannschaften aufgestockt.

„Alle daraus resultierenden Folgen wird der Verbandsspielausschuss nun aufarbeiten und den Vereinen schnellstmöglich zur Kenntnis geben“, heißt es in der Mitteilung weiter. Vom Aufstieg der Niederkasseler profitieren auch der SSV Kaldauen und der FC Adler Meindorf: Die Kaldauer steigen in die A-Klasse auf, Meindorf spielt nun in der Kreisliga B.

FVM-Präsident Bernd Neuendorf erklärte, dass das Präsidium nach Abwägung aller Aspekte zu dieser Entscheidung im Sinne des Sports und der Vereine gekommen sei. „Es gibt demokratische Prozesse sowie eine Gewaltenteilung im Sport. Das bedeutet: Sportgerichte können nicht einfach übergangen werden. Das haben wir auch hier respektiert. Aufgrund des außergewöhnlichen Vorgangs und im Sinne eines einheitlichen, klaren Starts in die Spielzeit am 23. August haben wir aber als Präsidium von der außerordentlichen Möglichkeit Gebrauch gemacht, unabhängig von den laufenden Verfahren im Interesse des Verbandes eine Entscheidung herbeizuführen“, so Neuendorf.

Grund des Rechtsstreits war der Einsatz eines Spielers des Bonner A-Kreisligisten Sportfreunde Ippendorf beim Sieg gegen den SV Beuel 06. Der Spieler hatte zwei Spieltage zuvor wegen einer Beleidigung eine Rote Karte gesehen, war vom Kreissportgericht aber nur für ein Spiel gesperrt worden. Dagegen hatten die Beueler Einspruch eingelegt. In der vergangenen Woche hatte das Kölner Kreissportgericht geurteilt, dass es zwischen Ippendorf und Beuel zu einem Wiederholungsspiel kommen muss. Selbst wenn das Spiel jetzt noch stattfinden sollte – denn das FVM-Präsidium nimmt auf die Entscheidung zu dieser Ansetzung ausdrücklich keinen Einfluss – wären auf jeden Fall Niederkassel und Beuel Aufsteiger.

Mehr von GA BONN