Ringen-Oberliga: TKSV Duisdorf verbucht ersten Saisonerfolg

Ringen-Oberliga : TKSV Duisdorf verbucht ersten Saisonerfolg

Die Ringer des TKSV Duisdorf haben vor heimischem Publikum den ersten Saisonsieg eingefahren. Nach drei Niederlagen zum Start in der Oberliga NRW gewann die Mannschaft des Trainer-Trios Daniel Persch, Iba Mavua-Kazai und Hans Willi Hieronymi gegen den KSV Hohenlimburg mit 16:15.

Viel besser hätte die Dramaturgie des Kampfabends nicht sein können. Trotz etlicher Rückschlage und großer Personalsorgen war es im achten Kampf Daniel Persch, der im Greco bis 71 Kilogramm seinen Gegenüber Sebastian Klusak unter großem Jubel der Zuschauer per Schultersieg (4:0 Wertung) bezwang und den TKSV mit 16:10 in Führung brachte. Zwei Duelle standen anschließend noch aus, wobei der neunte Kampf automatisch mit 4:0 an die Gäste ging, weil der TKSV im Greco 75 Kilogramm aus Personalnot den dritten ausländischen Ringer aufbieten musste, aber nur zwei ausländische Athleten pro Kampfabend für eine Mannschaft starten dürfen.

Die Duisdorfer führten somit vor dem letzten Duell nur noch mit 16:14. Jetzt war David Harth im Freistil bis 75 Kilogramm an der Reihe, der seinem Gegner Sultan Hussein Sulimani sechs Minuten lang Paroli bot, nur mit 0:1 unterlag und somit den Heimsieg festhielt. „Ich bin sehr froh, dass wir das erste Erfolgserlebnis verbuchen konnten. Das war sehr wichtig für uns“, resümierte Trainer Daniel Persch.

Der Duisdorfer Salih Sahin hatte den Kampfabend mit einem 2:0 gegen den starken Hohenlimburger Muhammed Kalabalik im Freistil bis 80 Kilogramm eingeläutet. Zuvor hatte Justin James aber für Aufregung gesorgt, weil er bei der Waage für die 98 Kilogramklasse 200 Gramm zu schwer war, die Bonner diese Klasse unbesetzt lassen mussten und dadurch eine weitere 0:4-Wertung kassierten. Da Hohenlimburg seinerseits aber im Greco bis 86 Kilogramm keinen Gegner aufbieten konnte, war dies nicht ganz so schlimm.

Justin James wurde dann eine Gewichtsklasse höher aufgestellt und zeigte im Greco 130 Kilogramm beim 0:2 gegen seinen bärenstarken Gegner Alpay Kulakac eine tolle Leistung. Bislang hatte Kulakac alle seine Kämpfe mit 4:0 in dieser Saison gewonnen. Trainer Daniel Persch: „Jeder hat heute seinen Teil zum Heimsieg beigetragen. Ich hoffe, dass uns dieses Erfolgserlebnis weiteren Rückenwind verschafft.“

Die Wertung (Duisdorfer Ringer zuerst genannt): Freistil 57 Kilogramm Sayhan – Musawi 0:4; Greco 61kg Izadi – Verweij 4:0; F 66kg Tersenidis – Golz 2:0; G 71kg Persch – Klusak 4:0; F 75kg David Harth – Sulimani 0:1; G 75kg Aman – Demiray 0:4; F 80kg Sahin – Kalabalik 2:0; G 86kg Selamat – nicht besetzt 4:0; F 98kg Nicht besetzt - Nuss 0:4; G 130kg James – Kulakac 0:2.

Mehr von GA BONN