Siegburg 04: Siegburg klettert wieder auf Rang drei

Siegburg 04 : Siegburg klettert wieder auf Rang drei

Mittelrhein-Liga: Beim 3:1-Arbeitssieg gegen den SSV Merten sorgt Fabian Welt für die endgültige Entscheidung. Die Vorgebirgler bleiben weiter sieglos.

Unter der Woche war Kinan Moukhmalji, der Trainer des Fußball-Mittelrheinligisten Siegburger SV 04, nicht einmal sicher gewesen, ob die Begegnung aufgrund der vielen Ausfälle überhaupt stattfinden würde. Von einem personellen Notstand war beim 3:1 (1:0)-Erfolg gegen den SSV Merten allerdings nichts zu sehen. Der Pechvogel der Gäste, Fabrice Hupfeld, stand dabei nur eine Viertelstunde auf dem Platz.

Nach einem weiten Diagonalpass von Zakaria Harrach ließ Siegburgs Felix Heinz seinen Gegenspieler aussteigen und traf mit links zum 1:0 für die Hausherren (12.). Julian Fälber hätte nach einem Doppelpass mit Fabian Welt nachlegen können, scheiterte aber an Yannick Bültena im Mertener Tor (16.). Erst danach setzte der Aufsteiger erste Duftmarken. Die Schüsse von Ahmet Smajli und Kai Schmitz landeten aber in der Armen von 04-Torhüter Michael Vogel.

Auch Jeffrey Julian und Shinsuke Hori gingen anschließend zu fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Besser machte es Gästestürmer Takahiro Higa, der nach einer gut getimten Flanke von Julian volley aus fünf Metern den Ausgleich erzielte (51.). Wenig später musste Mertens Trainer Frank Pleimes den zur zweiten Halbzeit eingewechselten Fabrice Hupfeld mit einer offensichtlich schwerwiegenden Verletzung wieder vom Feld nehmen (62.). Zum 2:1 durch Fälber war erneut Harrach mit einem weiten Zuspiel der Wegbereiter (71.). Nachdem er kurz zuvor in einer aussichtsreichen Situation verzogen hatte, machte Fabian Welt mit seinem Treffer zum 3:1 nach einem uneigennützigen Querpass von Heinz den dritten Saisonerfolg der Siegburger perfekt (89.).

Damit rückt die Mannschaft von Trainer Kinan Moukhmalji wieder auf Platz drei vor und bleibt dem Spitzenduo mit nur einem Punkt Rückstand auf den Fersen, während die noch sieglosen Mertener auf den vorletzten Platz abrutschten.

SV Siegburg: Vogel, Wieland, Hermanni, Wipperfürth, Inger, Ullmann (90. Hahn), Lingen, Heinz (89. Brückers), Harrach (86. Ngyombo), Welt, Fälber.

SSV Merten: Bültena, Schmitz, Carell, Pauls, Zarbo, Schmidt (46. Hupfeld, 62. Ak), Smajli, Guie-Mien, Hori, Julian (75. Esamangua), Higa.

Mehr von GA BONN