1. Sport
  2. Regio-Sport

Volleyball-Herren-Regionalliga: SG Menden-Much/Windeck feiert 3:0-Sieg über Bielefeld

Volleyball-Herren-Regionalliga : SG Menden-Much/Windeck feiert 3:0-Sieg über Bielefeld

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Volleyball-Herren-Regionalligisten der Region. Sowohl die SSF Fortuna Bonn als auch die SG Menden-Much/Windeck schafften jeweils 3:0-Erfolge - nur Aufsteiger TuS Mondorf tanzte mit einer 0:3-Heimniederlage im ersten Heimspiel in dieser Klasse aus der Reihe.

SG Menden-Much/Windeck - Telekom Post SV Bielefeld 3:0 (25:15, 25:17, 25:8): Ganze 55 Minuten nur brauchte die SG, um den Neuling aus der Halle zu fegen. "Bielefeld war einfach viel zu schwach", urteilte SG-Spieler Axel Freisewinkel. "Von unseren Aufschlägen kam so gut wie keiner zurück", so Freisewinkel, der aber eine Woche vor dem Derby in Bonn auch erkannt hatte: "Es wächst bei unserer Mannschaft immer mehr zusammen."

SG Menden: Martin Schwamborn, Max Schmitz-Porten, Florian Effler, Christian Häsler, Sebastian Gräfling, Axel Freisewinkel, Ka i Oberhäuser, Sebastian Jeschor, Dominik Blumenau, Patrick Niemann, Raphael Boenisch, Tobias Schwartz.

TuS Mondorf - Bayer Wuppertal II 0:3 (21:25, 24:26, 20:25): Die großen Hoffnungen der Mondorfer auf einen erfolgreichen Heimauftakt haben sich nicht erfüllt. TuS-Manager Klaus Utke hatte zwei ganz enge Sätze zum Auftakt gesehen, in die die Mondorfer sogar mit Führungen hineingingen, die aber nicht halten konnten. 21:20 stand es in Satz eins und 24:23 lagen die Mondorfer im zweiten Satz vorne, bekamen den Sack aber nicht zu. "Wir haben zu einfache Fehler gemacht", stand für Utke nachher fest.

TuS Mondorf: Tobias Braun, Sven Ueberlein, Kris Willwacher, Jan Prinz, Nico Schunke, Thiemo Schnorr, Christian Gau, Johannes Ludwig, Jan Gerrits, Nico Wegner, Ben Wedel, Julian Koch.

VC Marl - SSF Fortuna Bonn 0:3 (22:25, 23:25, 20:25): "Das war ein Musterbeispiel dafür, wie man taktisch klug spielt",freute sich SSF-Spieler Moritz Reinhardt nach dem klaren Sieg. "Wir haben sehr gut aufgeschlagen und im Gegensatz zu den bisherigen Begegnungen die Sätze dann auch wirklich ausgespielt." I n Frederik Hürter im Zuspiel sowie den Mittelblockern Sebastian Viethen und Florian Mohr hatte die Fortuna ihre stärksten Spieler.

SSF Fortuna: Frederik Hürter, Armin Hansen, Marius Malinowski, Sebastian Schnorr, Simon Timmer, Carlos Capote, Sebastian Viethen, Florian Mohr, Lars Pohlmann, Moritz Reinhardt.