Sechs Neuzugänge für Handball-Oberligisten HSG Rheinbach

Sechs Neuzugänge für Handball-Oberligisten HSG Rheinbach

Holger Manz hat Zweitligaerfahrung

Bonn. (uwa) Mit einem gegenüber der letzten Saison deutlich vergrößerten Kader haben die Oberliga-Handballer der HSG Rheinbach/Wormersdorf unter Trainer Dietmar Schwolow in diesen Tagen die Vorbereitung auf die kommende Saison begonnen.

Aus dem letztjährigen Kader sind Torwart Holger Liedolt und Rückraumspieler Holger Braun nicht mehr dabei. Beide haben ihre Laufbahn beendet. Allerdings bleibt Liedolt der HSG als Co-Trainer verbunden. Nils Derksen ist zum Ligakonkurrenten TV Forsbach gewechselt.

Die drei Abgänge sollten jedoch durch die sechs Neuzugänge zumindest kompensiert werden. So wechselte von der HSG Römerwall mit Holger Manz ein zweitligaerfahrener Mittelspieler zur HSG.

Ebenfalls aus Römerwall kommt Björn Voskuhl. Auch von der DJK Hürth/Gleuel fanden mit Torwart Benedikt Klein und Christian Lehnert zwei Spieler den Weg nach Rheinbach. Kreisspieler Dominik Gunkel spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten HSG Siebengebirge/Thomasberg, und Cem Sarac kam vom TSV Bonn rrh. zurück.

Vom letztjährigen Kader sind Torwart Marius Wiersch sowie die Feldspieler Ragnar Duda, Daniel Esser, Christopher Grommes, Thomas Hoffmann, Yves Kannegießer, Mike Ribbe und Thomas Rieger weiterhin dabei.

Um die Zukunft muss Schwolow auch nicht bange sein, denn sechs Jugendspieler des Jahrgangs 1991 und zwei des Jahrgangs 1992 sind in die entsprechenden Auswahlmannschaften des Handballverbandes Mittelrhein berufen worden.

Dabei haben Torwart Andreas Wolff sowie die Rückraumspieler Tobias Schwolow und Björn Wittmaack den Sprung in die Westdeutsche Auswahl geschafft. Seit Ostern gehören die drei B-Jugendlichen auch dem Kader der Nationalmannschaft an.

Mehr von GA BONN