Rechtsstreit in Bonn und an der Sieg: Saisonstart in Bezirksliga und Kreisligen fällt aus

Rechtsstreit in Bonn und an der Sieg : Saisonstart in Bezirksliga und Kreisligen fällt aus

Der Saisonstart der Kreisligen in den Kreisen Bonn und Sieg sowie in der Bezirksliga 2 ist für kommendes Wochenende komplett abgesagt worden. Hintergrund ist der Rechtstreit um die möglichen Aufsteiger.

Mit einer großen Veranstaltung wollte der FV Endenich am kommenden Sonntag nicht nur die Saison eröffnen, sondern auch die zweite Mannschaft feiern, die in diesem Jahr im Kreisliga-Oberhaus antritt. Doch aus der großen Eröffnungsfeier wird wohl vorerst nichts. Der Fußballverband Mittelrhein (FVM) hat die ersten beiden Spieltage der Bezirksliga 2 sowie den ersten Spieltag sämtlicher Kreisligen der Kreise Bonn und Sieg abgesagt. Für die Bonner Kreisklassen soll der erste Spieltag nun am 15. Dezember, für die Ligen im Kreis Sieg am 3. Oktober stattfinden.

„Das ist ein absolutes Unding“, sagt Hansi Langen, sportlicher Leiter des FV Endenich. „Wir haben so schöne Vorkehrungen für Sonntag getroffen, hatten keinen Saisonabschluss, weil wir jetzt alles zusammen feiern wollten und jetzt das. Theoretisch kann ich alles absagen.“ Statt dem Derby gegen Ippendorf bleibt der Endenicher Zweiten nur die Rolle des Zuschauers.

Hintergrund der Absage ist ein Verhandlungsmarathon, bei dem es um das Duell zwischen den Sportfreunden Ippendorf und dem SV Beuel 06 der Bonner Kreisliga A ging. Wie berichtet, hatten die Ippendorfer bei dem 2:1-Sieg einen Spieler eingesetzt, der wegen einer zwei Spieltage zuvor ausgesprochenen Roten Karte nicht spielberechtigt war. Zum Zeitpunkt der Partie lag allerdings ein Urteil des Bonner Kreissportgerichts vor, das den Einsatz des Akteurs fälschlicherweise erlaubte. Beuel legte Einspruch ein, daraufhin reihte sich eine Verhandlung an die nächste. Am Ende entschied das Präsidium des Verbandes Mittelrhein, dass die Bezirksliga aufgestockt wird und das Kreisgericht Köln ordnete ein Wiederholungsspiel zwischen Ippendorf und Beuel an. Ippendorf trat nicht an, Beuel siegte per Wertung. Damit liegt der SV in der Quotientenregelung wieder vor dem Sieg-Vertreter 1. FC Niederkassel.

Einsprüche gegen Aufstockung

Das Präsidium des Fußballverbandes Mittelrhein (FVM) hatte zuletzt entschieden, dass die Bezirksliga auf 17 Mannschaften aufgestockt wird – also Beuel und der 1. FC Niederkassel aufsteigen. Es folgten weitere Einsprüche, sogar eine einstweilige Verfügung, dass der erste Spieltag der Bezirksliga ausgesetzt werden soll.

„In den aktuellen Diskussionen um die Aufstockung der Herren-Bezirksliga Staffel 2 auf 17 Mannschaften hat es am Donnerstag ein Treffen des FVM-Präsidenten Bernd Neuendorf und des FVM-Vizepräsidenten Hans-Christian Olpen mit sechs von sieben Vereinen gegeben, die gegen den Präsidiumsentscheid Einspruch eingelegt haben“, heißt es in einer Stellungnahme des FVM. „Alle Beteiligten waren in dem überaus konstruktiven Gespräch an einer gemeinsamen Lösung interessiert und sind sich einig, dass das Geschehen vom grünen Tisch schnellstmöglich auf den grünen Rasen verlagert werden muss. Dafür gibt es konkrete Überlegungen, die nun intensiv geprüft werden“, erklärte FVM-Präsident Bernd Neuendorf.

Zuvor hatten die Kreise Bonn und Sieg bereits die Spielabsage bekannt gegeben. „Aufgrund heutiger Entwicklungen haben wir uns zu diesem Schritt entscheiden“, sagte der Bonner Kreisvorsitzende, Jürgen Bachmann. „Wir hoffen, dass wir am kommenden Sonntag dann ganz normal einsteigen können“, fügte der Vorsitzende des Kreises Sieg, Guido Fuchs, hinzu.

Eröffnungsfeier fällt aus

„Man hätte die Entscheidung doch vorher treffen können. Dass man da so lange keine Einigung erzielt hat, ist für mich nicht nachzuvollziehen“, so Endenichs sportlicher Leiter Langen. „Dass das jetzt zwei Tage vor Saisonstart so aussieht, ist aus meiner Sicht einfach nur lächerlich.“

Auch in Hersel sollte es zum Saisonauftakt eine große Eröffnungsfeier geben. Der B-Ligist peilt in dieser Spielzeit die Rückkehr ins Liga-Oberhaus an. „Wir hatten schon alles vorbereitet, Sachen eingekauft, sogar eine Kampagne gestartet. Das ist jetzt alles für Nichts“, so Hersels Trainer Jörg Arenz. „Das ganze Verfahren hätte man viel früher lösen müssen. Einige Bezirksligisten haben die englischen Wochen kritisiert, da frage ich mich, wo der Unterschied zu uns liegen soll. So etwas habe ich in 43 Jahren Fußball noch nicht erlebt.“

Tatsächlich hatten einige Bezirksligisten ihren Einspruch unter anderem damit begründet, dass sie gleich in den ersten beiden Spielwochen Partien an einem Mittwochabend hätten austragen müssen. „Ich kann ehrlich gesagt nicht einschätzen, ob wir an diesem Wochenende spielen werden“, hatte noch am Mittwoch Norbert Schneider, Vorsitzender des FSV Neunkirchen-Seelscheid und Richter des Bezirksgerichts I gesagt. Er hatte die einstweilige Verfügung beantragt und dafür viel Kritik eingesteckt.

Neue Spielpläne sind möglich

Der FV Endenich muss nun mindestens bis zum 8. September auf das nächste Heimspiel warten. Ob es dann zur verlegten Eröffnungsfeier kommt, ist fraglich. Denn die Sportfreunde Ippendorf haben eine Nichtzulassungs-Beschwerde gegen eine frühere Entscheidung eingereicht.

„Alle Bemühungen zielen darauf ab, am 31. August oder 1. September mit dem Spielbetrieb in den betroffenen Staffeln starten zu können. Über weitere Entwicklungen werden wir selbstverständlich umgehend informieren“, sagte der neue FVM-Präsident Bernd Neuendorf. Möglich sind neue Staffelspielpläne.

Mehr von GA BONN