1. Sport
  2. Regio-Sport

A-Junioren-Bundesliga: Nach Niederlage tritt Elias Khalag zurück

A-Junioren-Bundesliga : Nach Niederlage tritt Elias Khalag zurück

Kicker des Bonner SC verlieren mit 2:3 gegen Arminia Bielefeld. Doch das Ergebnis war am Ende zweitrangig.

Viel mehr interessierte das, was nach der 2:3 (2:2)-Heimniederlage der A-Junioren-Bundesligafußballer des Bonner SC gegen Arminia Bielefeld auf dem Platz am Waldenburger Ring passierte. Denn BSC-Coach Elias Khalag versammelte seine Schützlinge, um ihnen kurz und knapp mitzuteilen, dass er mit sofortiger Wirkung zurücktritt.

"Es geht darum, dass sich die Jungs weiterentwickeln. Aber ich weiß nicht, wie ich die Mannschaft noch erreichen soll. Meine Kraft schwindet. Ich habe keine Möglichkeit, mal auszuspannen. Der Trainerjob ist nicht mein Beruf, sondern immer noch ein Hobby", sagte Khalag frustriert.

Der Verein wurde von der Entscheidung des Übungsleiters völlig überrascht. "Damit haben wir nicht gerechnet. Es tut mir auch persönlich sehr leid, weil ich Elias Khalag sehr schätze. Nun müssen und werden wir versuchen, möglichst schon in der nächsten Woche eine Lösung zu finden", sagte Jugendleiter Stefan Krämer. Vorläufig übernimmt der bisherige Co-Trainer Kadir Celik die Betreuung der Mannschaft.

Gegen Bielefeld hatten es die Gastgeber versäumt, die Partie in einer starken ersten Halbzeit für sich zu entscheiden. Zwar gerieten sie schon nach wenigen Sekunden durch einen Kopfball von Thomas Specht in Rückstand, als sie noch gar nicht richtig wach waren und sich auch Keeper Niko Najafi Sanagou einen Patzer leistete, doch in der Folge kämpften sie sich ins Spiel und dominierten.

Lohn der Bonner Bemühungen waren die beiden Treffer von Rico Rollepatz nach einem weiten Pass von Deniz Dogan zum 1:1 (15.) und von Harun Gül auf Vorarbeit von Tarsis Bonga zum hochverdienten 2:1 (29.). Zwischenzeitlich hatten Lucas Carell nach einem Freistoß (18.) und per Kopf nach der folgenden Ecke (19.) sowie Tarsis Bonga und Deniz Dogan (beide 21.) große Möglichkeiten für die Gastgeber ausgelassen.

Das sollte sich rächen, denn die Ostwestfalen kamen noch vor dem Wechsel zum 2:2 - zu diesem Zeitpunkt überraschend. Ein Foul von Aykut Avci an Jan Menne ahndete der exzellente Schiedsrichter Jens Anton (Homburg/Saar) zu Recht mit Elfmeter, den Fynn-Hagen Rausch-Bönki verwandelte (38.).

Damit war der Faden bei den Bonnern gerissen. In Hälfte zwei fanden sie nicht mehr zu ihrem Spiel; die Gäste nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand, ohne zunächst zu klaren Chancen zu kommen. Eine der wenigen Gelegenheiten aber nutzte Konstantinos Papadopoulos zum 3:2-Siegtor für die Arminia (73.).

BSC: Najafi Sanagou, Özdemir (65. T. Dogan), Carell (79. Maraun), Avci, Zahnen (74. Ucar), D. Dogan, Mai, Schmitz, Gül, Rollepatz (74. Onema-Lohaka), Bonga.