Dragons Rhöndorf: Lette Tukiss aus Studiengründen zurück in die Heimat

Dragons Rhöndorf : Lette Tukiss aus Studiengründen zurück in die Heimat

Überraschende Personaldezimierung beim Basketball-Zweitligisten Dragons Rhöndorf: Der lettische Flügelspieler Edmunds Tukiss wird am Samstagabend beim Heimspiel gegen Baunach seinen letzten Auftritt im Trikot des Pro-B-Ligisten haben. Bereits am Sonntag kehrt der 24-Jährige auf eigenen Wunsch in seine Heimat zurück, da er kurzfristig einen Studienplatz in Lettland bekommen hat.

"Die letzten zweieinhalb Jahre waren eine tolle Zeit für mich. Letzte Woche überrumpelte mich dann das Angebot einer lettischen Universität, die mir nun ganz kurzfristig und absolut unerwartet einen Studienplatz angeboten hat. Es war keine leichte Entscheidung für mich. Jedoch glaube ich, dass es der richtige Weg ist, nun an meine berufliche Zukunft zu denken", sagte Tukiss.

Rhöndorfs General Manager Sebastian Schmidt kann die Entscheidung des treffsicheren Distanzschützen nachvollziehen: "Edmunds ist vergangenen Donnerstag auf uns zugekommen und hat darum gebeten, nach Lettland zurückkehren zu dürfen. Der Zeitpunkt ist sicherlich alles andere als optimal.

Nach internen Beratungen mit der sportlichen Leitung haben wir der Vertragsauflösung aber zugestimmt. Das ist für ihn eine einmalige Chance, die wir ihm nicht verbauen wollen." Neben der sportlichen Komponente spiele das Menschliche in Rhöndorf immer eine entscheidende Rolle.

Da die Wechselfrist bereits abgelaufen ist, wird es keinen externen Ersatz für den Dreierspezialisten geben. Aus der zweiten Mannschaft wird aber Routinier Kelubia Ekoemeye, der bereits seit Beginn der Saison als Stand-By- und Trainingsspieler zur Verfügung steht, wieder zum Team stoßen.

Mehr von GA BONN