Hockey: HTC Bonn findet Spieler per Onlineanzeige

Hockey : HTC Bonn findet Spieler per Onlineanzeige

Der HTC Schwarz-Weiß Bonn ist ungewöhnliche Wege bei der Suche nach neuen Spielern gegangen. Der Hockey-Oberligist schaltete eine Onlineanzeige. Zwei argentinische Hockeyspieler meldeten sich auf die Annonce.

Während die Damen und Herren des Bonner THV erst am 7. und 5. September in die neue Feldrunde der 2. Hockey-Bundesliga und Regionalliga starten, beginnt der Oberligist HTC Schwarz-Weiß Bonn bereits am kommenden Samstag (14 Uhr, Saalestraße) mit der Partie gegen die Zweitvertretung von Schwarz-Weiß Köln die neue Spielzeit. Ein Starttermin, der HTC-Trainer Jan Christian Diekers nicht sonderlich gelegen kommt. „Eigentlich waren wir froh, dass die Kölner das Spiel verlegen wollten“, meinte Diekers. „Aber leider wurde die Frist für den Antrag auf Verlegung nicht eingehalten.“

Die meiste Zeit der Vorbereitung verbrachte der HTC-Trainer mit lediglich acht Akteuren. Urlaube, Verletzungen und berufliche Absagen verhinderten eine regere Trainingsbeteiligung. Aber im Hinblick auf die bald anstehenden Pflichtspiele und das Saisonziel, möglichst unter die Top 3 der Liga zu kommen, wusste sich der HTC-Trainer anders zu helfen. Auf scorrd.com, einem Hockey-Netzwerk im Internet, schaltete Diekers kurzerhand eine Anzeige „Spieler gesucht“. Den Tipp hatte der HTC-Trainer, der in Personalunion auch die Geschäfte des HTC führt, vom Marienburger SC bekommen, der dort ebenfalls nach geeigneten Spielern Ausschau gehalten hatte.

25 Bewerbungen von Spielern aus aller Welt

Und der findige HTC-Coach wurde fündig. Rund 25 Antworten von Absendern, verteilt über den gesamten Globus, flatterten ihm ins Haus. Nun galt es, die Bewerbungen auf Tauglichkeit zu überprüfen. Ein Verteidiger und ein offensiver Mittelfeldspieler sollten es sein. Das hieß sportliche Lebensläufe sowie Spiel- und Trainingsvideos sichten. Nach einigen Tagen kristallisierten sich schließlich zwei Kandidaten aus Argentinien heraus. Nach dem Austausch einiger E-Mails war der Handel perfekt.

Am Dienstag holten die HTC-Spieler Niclas Reif und Niclas Gassel nun ihre künftigen Mannschaftskollegen vom Frankfurter Flughafen ab. Bis Mitte Oktober, dem Ende der Hinrunde, stehen für Manuel Dominguez und Ian Stelmaszuk zunächst einmal sieben Partien auf dem Programm. Hinzu kommt ein abwechslungsreiches Kulturprogramm inklusive des Poppelsdorfer Straßenfestes. „Beide sind 20 Jahre jung. Einer versteht sogar deutsch“, berichtet Diekers.

„Ab dem 2. Spieltag beim Düsseldorfer SC sollen beide dann auch eingreifen“, sagt der HTC-Trainer. Untergebracht sind die beiden Argentinier mit verbriefter Erstligaerfahrung bei der Familie eines HTC-Spielers. „Ich denke, dass sich beide schnell einleben werden“, meint Diekers, der die Oberliga in dieser Feldrunde als äußerst ausgeglichen einschätzt. „Die Aufsteiger Düsseldorfer SC und Marienburger SC II sind sicherlich zu beachten. Und Rot-Weiss Köln II kommt aus der Regionalliga.“

Bis auf Emil Schäfer und Jean David Koch bleibt der HTC-Kader aus der Vorsaison zusammen. Übrigens will sich Diekers auch für die Hallenrunde im Internet umschauen. „Wenn es mit den Jungs klappt, versuchen wir das gleich nochmal“, sagt der HTC-Coach.

Mehr von GA BONN