1. Sport
  2. Regio-Sport

Grünes Licht für Schwimmer

Grünes Licht für Schwimmer

Behörden geben Strecke für das 10. Rheinschwimmen von Erpel nach Unkel frei

Erpel. (nau) Die zuständigen Behörden haben für das 10. Rheinschwimmen am Sonntag grünes Licht gegeben. Trotz des niedrigen Wasserstandes besteht demnach keine Gefahr für die Gesundheit der Schwimmer.

Auch die Strecke birgt keine Gefahrenstellen, da der Berufsschiffverkehr nahe der Remagener Rheinseite verläuft und zwischen Erpel und Unkel keine Buhnen beziehungsweise Krippen - das sind künstliche Halbinseln, die mitunter Kehrwasser und Strudel erzeugen können - den Flussverlauf stören.

Zudem bilden zahlreiche Sicherheitsboote, die mit Rettungsschwimmern besetzt sind, die Grundlage für ein unbeschwertes Schwimmvergnügen.

Es besteht keine Gefahr

"Die Strömung des Rheins und die oft hohen Wellen erzeugen ein grandioses und spektakuläres Naturerlebnis. Wer einmal mitgeschwommen ist, der kommt immer wieder", berichtet Organisationsleiter Gregor Schulte, der sich sichtbar erfreut zeigte, dass die Behörden doch noch grünes Licht gaben.

Die ersten Schwimmer starten bereits um 13.30 Uhr, die zweite Schwimmstaffel um 15 Uhr. Anmeldungen sind nur persönlich möglich.

Das Startgeld beträgt 5 Euro und wird bei der Anmeldung im Clubhaus des Bootshauses Unkel entrichtet, wo die Anmeldungen am Freitag und Samstag, ab 18 Uhr sowie Sonntag zwischen 10 und 13 Uhr für sechs Euro angenommen werden.

Weitere Auskünfte gibt es am Freitag ab 20 Uhr unter 0 22 24 / 7 89 15.