Spicher Radrennfahrer in blendender Verfassung: Erster Saisonsieg für Jörg Grünefeld

Spicher Radrennfahrer in blendender Verfassung : Erster Saisonsieg für Jörg Grünefeld

In blendender Verfassung zeigten sich die Radrennfahrer des RV Blitz Spich am Pfingstwochenende. So sicherte sich Jörg Grünefeld bei einem Rennen über 44 Kilometer in Köln-Longerich seinen ersten Saisonsieg, als er im Spurt unter anderem dem Siegburger Jan Smekal das Nachsehen gab.

Im Rennen der Elite-C-Klasse in Oberhausen, bei dem 150 Fahrer an den Start gingen, schrammte der Spicher Nils Büttner nur knapp am Erfolg vorbei. Fünf Runden vor Schluss konnte er sich mit dem späteren Sieger Christoph Haxsen (Lohne-Vechta) vom Hauptfeld lösen, doch im Sprint hatte Haxsen die schnelleren Beine. Im Rennen der A/B-Klasse über 120 Kilometer fuhr Lars Becker als Dritter über die Ziellinie, sein Vereinskollege Dominik Ivo landete auf dem sechsten Platz.

Mit Rang drei im Gepäck kehrte Felix Galle vom 30 Kilometer langen U 17-Rennen in Gütersloh zurück. Im Massensprint musste er sich nur den Lokalmatadoren Johannes Hodapp und David Westhoff-Wittwer geschlagen geben. In der A/B-Klasse fuhr Frank Lütters auf Rang sechs, im anschließenden Derny-Rennen wurde er Neunter. Bei den Senioren erreichte Jörg Grünefeld den fünften Platz.

Bei der weiblichen U 19 fuhr Anna Maciolek in Köln-Longerich über 37,4 Kilometer auf den zweiten Rang, Felix Galle wurde bei der U 17 Siebter. Im Hauptrennen der Profi- und Amateurklasse blieben für die Spicher Lars Becker, Timm Rüger und Lennart Klein die Plätze sechs, acht und neun.

Mehr von GA BONN