Landesliga-Zweite VfL Rheinbach ignoriert die Rangliste: Die Tabelle ist keine Motivationshilfe

Landesliga-Zweite VfL Rheinbach ignoriert die Rangliste : Die Tabelle ist keine Motivationshilfe

Nicht anfassen, nur angucken. So oder so ähnlich ließe sich der Umgang des Fußball-Landesligisten VfL Rheinbach mit der aktuellen Tabellensituation zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde umschreiben.

"Die Tabelle sieht natürlich nett aus, dient uns aber nicht als Motivationshilfe", sagt VfL-Trainer Alex Mehl. In der Rangliste steht der Aufsteiger punktgleich und nur ein Tor schlechter als der Mitaufsteiger aus Siegburg auf Tabellenplatz zwei.

Beide sind dem Rest der Liga um acht Punkte voraus. Am Sonntag (14.30 Uhr, Freizeitpark) empfängt Mehls Mannschaft vor heimischem Publikum Buschbell Munzur aus Frechen. Zwar rangiert das vormals in der Staffel 2 der Landesliga spielende Team aktuell nur auf Rang 14, wird aber vom VfL-Trainer keineswegs auf die leichte Schulter genommen. "Die haben den Trainer gewechselt und gehen sicher sehr motiviert in dieses Spiel."

Während Rheinbach nach eigenem Bekunden die Spielpause am Totensonntag genießen konnte, kam die Unterbrechung dem FV Endenich eher ungelegen. "Wir wären gerne im Rhythmus geblieben, so wie unser Gegner, der am vergangenen Samstag im Nachholspiel beim FV Bad Honnef gewonnen hat", sagt FVE-Co-Trainer Abdsamad Amraoui vor dem Spiel des FVE am Sonntag beim TuS Oberpleis. Gegen einen Erfolg der Endenicher spricht zudem das Gesetz der Serie. In bislang drei Gastspielen in Oberpleis gab es für den FVE nichts zu holen. "Es wird also höchste Zeit, das zu ändern", so der Endenicher Co-Trainer.

Derweil ist der SSV Merten auf der Suche nach neuen Zielen. "Nach der Niederlage gegen Siegburg ist der Ausdruck der Tabelle erst einmal in den Mülleimer gewandert", erzählt SSV-Trainer Frank Pleimes. Für bessere Laune sorgte dann der 5:1-Erfolg im Nachholspiel am letzten Samstag in Lindlar. "Jetzt wollen wir endlich die bislang vermisste Konstanz in unsere Leistungen bringen", betont der SSV-Coach, der um den Einsatz des angeschlagenen Routiniers Daniel Thonke bangt. Gelegenheit dazu bietet sich am Sonntag beim Aufsteiger SSV Homburg-Nümbrecht.

Der 14. Spieltag: Köln-Worringen - Pesch, VfL Rheinbach - Buschbell, Oberpleis - Endenich, Siegburg 04 - Mondorf, FV Bad Honnef - Wiehl, Homburg-Nümbrecht - Merten, Deutz - Marialinden, Frechen - Lindlar.

Mehr von GA BONN