Die Flaute beim Gegner nutzen

Die Flaute beim Gegner nutzen

Basketball-Bundesliga-Damen der BG Rentrop Bonn hoffen auf ersten Auswärtssieg

Bonn. (hlk) Die Damen der BG Rentrop Bonn wollen am Samstag ihren ersten Auswärtssieg in der 1. Basketball-Bundesliga feiern und damit einen großen Schritt in Richtung Play-off-Runde machen. "Es wird Zeit, dass wir auch auswärts punkten", sagt Anna Stammberger, die Spielertrainerin des Tabellenvierten, vor dem Spiel bei City Basket Recklinghausen. Die Chancen stehen nicht schlecht. Die Flaute der Gastgeber, die von Platz drei auf sechs abrutschten, begann mit einer Sprunggelenksverletzung ihrer 17-jährigen Spielmacherin Stefanie Richter. Ohne ihre junge Regisseurin warten die starke Distanzschützin Tatjana Blitz auf dem Flügel sowie die Center Svetlana Martynova und Christina Zeyen meist vergeblich auf verwertbare Anspiele. Die Aufbauschwäche des Gegners wollen die Bonner nutzen.

Im Hinspiel zitterte sich die BG zu einem hauchdünnen 83:82-Sieg. Die 1,92-Meter lange Russin Martynova wirbelte mit 30 Punkten die Bonner Verteidigung durcheinander. Stammberger hat jedoch die Schwäche der drittbesten Werferin der Liga ausgemacht. "Martynova geht nur über die linke Seite. Die werden wir diesmal zu machen", sagt die Kanadierin.

Mehr von GA BONN