Baseball: Bonn Capitals reisen zu Tabellenführer Solingen

Baseball : Bonn Capitals reisen zu Tabellenführer Solingen

Die Bundesliga-Baseballer der Bonn Capitals treten am Sonntag (12 Uhr) beim Tabellenführer Solingen an. Mit vier Siegen starteten die Alligators optimal in die Saison.

Nach der stimmungsvollen Flutlichtpremiere ist vor dem Spitzenspiel des Tabellenzweiten beim Tabellenersten: Denn am Sonntag (12 Uhr und 15.30 Uhr) folgt für den Baseball-Bundesligisten Bonn Capitals die Nagelprobe beim aktuellen Tabellenführer Solingen Alligators. Während der amtierende deutsche Meister aus der Bundesstadt am ersten Spieltag in Hamburg eine Niederlage hinnehmen musste, startete Solingen mit vier Siegen und 46 Runs optimal in die neue Saison.

Allerdings trafen die Alligators dabei mit Bremen und Köln auf relativ leichte Gegner. Deshalb sind die Spiele gegen die Capitals auch für den Solinger Coach Wayne Ough eine gute Standortbestimmung. 2018 hatten die Alligators alle sechs Partien gegen Bonn verloren. Im ersten Spiel bekommen es die Solinger mit Pitcher Sascha Koch zu tun. „Gegen ihn sehen wir nie gut aus“, sagte Solingens Spieler Nils Hartkopf dem „Solinger Tageblatt“. „Es ist an der Zeit, diesen Bann zu brechen.“ Gegen Hamburg und Dohren gelang Koch jeweils ein Shutout. Bonns Pitcher ließ also keine Punkte für den Gegner zu. Dabei sammelte der junge Nationalspieler bereits 17 Strikeouts und ließ gegen Dohren nur einen einzigen Hit zu. Koch ist also wie schon in der Meistersaison die Zuverlässigkeit in Person.

In Spiel zwei wird es spannend zu sehen sein, wie sich Bonns neuer Pitcher Zach Dodson gegen die starke Offensive der Alligators schlagen wird. Noch lässt sich die Leistungsstärke des Amerikaners nicht klar bewerten. In Hamburg lief es für den Neuzugang auf dem Bonner Wurfhügel nicht so gut. Gegen Dohren hatte Dodson dann wieder alles im Griff.

Offensiv taten sich bei den Capitals zuletzt Eric Brenk und Adrian Stommel hervor. Brenk erzielte am Sonntag gegen Dohren fünf der zwölf Runs der Capitals. Stommel stand dem kaum nach, sammelte vier Hits, zwei Runs und schlug drei Kollegen nach Hause. Auch Maurice Wilhelm trug drei Hits zum 12:2-Erfolg bei. Der Nationalspieler gehörte mit Chris Goebel und Danny Lankhorst ebenfalls zu den schlagstärksten Spielern des Meisters in den ersten vier Spielen. In Solingen werden ihnen Giovanni Tensen und Spielertrainer Wayne Ough gegenüberstehen.

Mehr von GA BONN