1. Sport
  2. Regio-Sport

Taekwondo: Ahmadsei ist deutscher Meister

Taekwondo : Ahmadsei ist deutscher Meister

Bonner Taekwondoka hat in Ingolstadt gewonnen. Insgesamt fünf Medaillen konnten die Sportler des OTC Bonn bei den Deutschen Einzel-Meisterschaften erkämpfen.

Erfolgreichster OTC-Athlet war dabei Ibrahim Ahmadsei, der sich bei den Senioren in der Gewichtsklasse bis 80 kg den Titel sicherte. Ibrahim konnte alle Kämpfe gegen seine Gegner souverän gewinnen; im Finale setzte er sich gegen Sezer Güler vom TKD Gladbeck mit 5:2 Punkten durch.

In der Gewichtsklasse bis 74 kg sicherte sich Zakaria El-Khalfi die Vizemeisterschaft. Nach überragenden Kämpfen in den Vorrunden musste er sich im Finale Patrick Lamek vom AC Ückerath geschlagen geben, der schon zuvor den Bundeskaderathleten Mokdad Ounis (Bonn) aus dem Turnier geworfen hatte.

Jeweils dritte Plätze konnten bei den Senioren Ahmad Kassem in der Gewichtsklasse bis 54 kg sowie Ahmad Bayram in der Gewichtsklasse bis 63 kg erkämpfen. Die OTC-Sportler Zuheir Kassem (bis 63 kg) und Ayoub Botrahi (bis 68 kg) schieden jeweils in der Vorrunde aus. In der Altersklasse der Kadetten konnte die elfjährige Miriam Koppe den Titel der deutschen Vize-Meisterin gewinnen. Sie verlor ihren Finalkampf gegen Charleen Cornelius aus Velbert knapp im sudden death.

Ihre Vereinskameraden Dennis Kim (B-Jugend, bis 49 kg) und Hamza Bayram (B-Jugend, bis 33 kg) mussten sich trotz guten kämpferischen Leistungen jeweils vorzeitig geschlagen geben.