Viele Kilometer, keine Punkte: 1. BC Beuel verliert beide Spiele am Wochenende

Viele Kilometer, keine Punkte : 1. BC Beuel verliert beide Spiele am Wochenende

Die Badminton-Bundesligamannschaft des 1. BC Beuel hat ihre beiden Punktspiele am Wochenende verloren - in Bischmisheim und in Freystadt.

Viele Kilometer auf der Autobahn sind das einzige zählbare Ergebnis für den Badminton-Bundesligisten des 1. BC Beuel an diesem Doppelspieltag: In Bischmisheim und in Freystadt gab es jeweils eine 2:5-Niederlage.

Hatte Manager Maximilian Schneider vor den beiden Begegnungen noch kühn von drei Punkten geträumt, platzte diese Hoffnung wie eine Seifenblase. Gegen den amtierenden deutschen Mannschaftsmeister 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, gegen den die Beueler im Finale verloren hatten, war auch am vierten Spieltag der Saison 2018/2019 nichts Zählbares zu holen. Dennoch war Vereinsboss Roland Maywald von den Vorstellungen seiner Spieler, insbesondere am Samstag gegen Bischmisheim, recht angetan. „Wir waren oft dicht dran, aber in den entscheidenden Ballwechseln gingen die Punkte auf das Konto der Gegner“, bilanzierte Maywald. Da fehle bei dem einen oder anderen noch die Abgeklärtheit, den Sack auch zuzumachen.

Als erfreulich stellte er das Mixed mit Hannah Pohl und Peter Briggs heraus. Gegen extrem starke Kontrahenten auf der anderen Seite des in der Mitte 1,52 Zentimeter hohen Netzes setzten sich die beiden an beiden Tagen durch. Maywald: „Das gibt Hoffnung.“

Hoffnung hat er auch in Bezug auf Max Weißkirchen. Der amtierende deutsche Einzelmeister fehlte am Doppelspieltag. Er laboriert an einer Knochenhautentzündung im Schienbein, die mit einer Stromtherapie behandelt wird. Weißkirchens Fehlen und die Tatsache, dass Marc Zwiebler wegen eines wichtigen Termins ausfiel, waren laut Maywald Schwächungen, die nicht kompensiert werden konnten. Tim Fischer (19), der seine ersten Badmintonerfahrungen in Freystadt sammelte und erst kürzlich zur Beueler Zweitvertretung gestoßen war, feierte seinen Einstand in der ersten Mannschaft. Den hatte er sich aber sicherlich erfolgreicher vorgestellt.

Auch wenn Bischmisheim weiterhin die Bundesliga-Tabelle anführt, sind die Vereine in der ersten Liga enger zusammengerückt, wie ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse zeigt. Die Bundesliga ist ausgeglichener als in den Vorjahren und nicht nur für Roland Maywald „sehr interessant“.

1. BC Saarbrücken-Bischmisheim - 1. BC Beuel 5:2: HD1: Peter Käsbauer/Marvin Seidel - Peter Briggs/Callum Hamming 3:1 (8:11, 11:9, 11:9, 11:9), DD: Isabel Herttrich/Olga Konon - Hannah Pohl/Lisa Kaminski 3:0 (11:6, 11:8, 11:7), HD2: Ruben Jille/Michael Fuchs - Giap Chin Goh/Tim Fischer 3:0 (11:6, 11:6, 11:8), HE1: Luka Wraber - Giap Chin Goh 0:3 (8:11, 6:11, 10:12), DE: Luise Heim - Ronja Stern 3:0 (11:5, 11:7, 11:4), GD: Ruben Jille/Olga Konon - Peter Briggs/Hannah Pohl 0:3 (7:11, 4:11, 6:11), HE2: Dieter Domke - Tim Fischer 3:0 (11:8, 11:3, 11:3).

TSV Freystadt - 1. BC Beuel 5:2: HD1: Oliver Roth/Florian Waffler - Peter Briggs/Callum Hamming 1:3 (11:9, 9:11, 11:13, 7:11), DD: Kristin Kuuba/Jenny Moore - Hannah Pohl/Lisa Kaminski 3:0 (11:6, 12:10, 11:7), HD2: Fikri Ihsandi Hadmadi/Johannes Pistorius - Giap Chin Goh/Tim Fischer 3:1 (11:7, 10:12, 11:8, 11:8), HE1: Fikri Ihsandi Hadmadi - Giap Chin Goh 3:1 (8:11, 11:8, 11:9, 11:6), DE: Kristin Kuuba - Ronja Stern 3:0 (11:8,12:10, 11:9), GD: Johannes Pistorius/Jenny Moore - Peter Briggs/Hannah Pohl 2:3 (11:7, 9:11, 12:10, 4:11, 7:11), HE2: Hannes Gerberich - Tim Fischer 3:1 (14:15, 11:8, 11:2, 11:3).

Mehr von GA BONN