Marathon in Bonn

Stadtmeister: Schneider und Klusmann

Unverhofft zum Stadtmeister-Titel: Dennis Klusmann.

Unverhofft zum Stadtmeister-Titel: Dennis Klusmann.

BONN. Für beide ist es schon der zweite Streich: Caterina Schneider und Dennis Klusmann haben sich am Sonntag beim 18. Deutsche Post Marathon die Stadtmeistertitel gesichert.

Er hat es wieder geschafft: Lokalmatador Dennis Klusmann (LAZ Puma Rhein-Sieg) hat nach 2015 zum zweiten Mal die Bonner Stadtmeisterschaft gewonnen. Klusmann, der in der Gronau wohnt, lief als Vierter nach 2:43:24 Stunden ins Ziel. Neue Bonner Stadtmeisterin ist Caterina Schneider. Für die vereinslose Bonnerin, Gesamtsechste in 3:22:57 Stunden, war es ebenfalls Titel Nummer zwei: Sie hatte bereits 2016 die Stadtmeisterschaft gewonnen.

Zurück zu Klusmann: Er blieb zwar weit hinter seiner Bestzeit von 2:27:00 Minuten zurück, doch das war ihm völlig egal. „Unfassbar, dass ich das geschafft habe“, sagte der 38-jährige im Zielbereich. Klusmann hatte im Januar an einer Grippe laboriert und konnte auch den kompletten März kaum trainieren: „Da war ich wieder krank und hatte die Hoffnung auf ein gutes Rennen komplett aufgegeben.“ Es fehlten die Tempoläufe. Anfang April absolvierte der laufbegeisterte Bonner rund 50 bis 60 Kilometer die Woche, blieb aber im Tempo auf einem mittleren Level. „Deshalb hatte ich den Bonner Marathon als Trainingslauf für mich deklariert, weil ich am 12. Mai in Mannheim durchstarten wollte.“

Der Bonner schlug mit 3:50 Minuten pro Kilometer ein für ihn moderates Anfangstempo an – und kam besser durch als erwartet. „Es ist immer etwas Besonderes, in Bonn vor der eigenen Haustür zu laufen. Mich haben viele Bekannte angefeuert. Das hat mich getragen.“ Selbst eine kleine Zerrung am Oberschenkel konnte Klusmann nicht aufhalten. „Das ist phänomenal. Klar habe ich davon geträumt, nochmals Stadtmeister zu werden. Aber dass es wirklich klappt, damit habe ich nicht gerechnet.“

Getragen von der Atmosphäre wurde auch Caterina Schneider. Die 46-jährige hätte sicherlich noch einen Tick schneller laufen können, wenn die Temperaturen über Mittag nicht so stark angestiegen wären. Die Zeit wurde zur Nebensache – sie war überglücklich über ihren zweiten Stadtmeistertitel.