ATP-Turnier: Maden überrascht mit Viertelfinal-Einzug in Metz

ATP-Turnier : Maden überrascht mit Viertelfinal-Einzug in Metz

Yannick Maden steht zum zweiten Mal in seiner Tennis-Karriere im Viertelfinale eines ATP-Turniers. Der Stuttgarter gewann in Metz überraschend sein Achtelfinale gegen den Franzosen Benoit Paire 6:4, 3:6, 6:3.

Nach 1:57 Stunden stand der Erfolg von Maden fest, der in der Qualifikation gescheitert war, dann aber als Lucky Loser ins Hauptfeld des Hartplatzturniers gerückt war.

In der ersten Runde hatte der Weltranglisten-120. Maden mit seinem Erfolg über den Hamburger Mischa Zverev überrascht. In der Runde der besten Acht trifft der Außenseiter nun auf Landsmann Matthias Bachinger. Der Dachauer bezwang Gregoire Barrere aus Frankreich 6:0, 6:3.

Bachinger hatte zuvor im April in Budapest das Viertelfinale erreicht. In Metz war der Münchner Peter Gojowczyk als Titelverteidiger angetreten, aber in der zweiten Runde der mit 501 345 Euro dotierten Veranstaltung ausgeschieden.