Rodeln in Lake Placid: Eitberger siegt bei deutschem Dreifach-Erfolg

Rodeln in Lake Placid : Eitberger siegt bei deutschem Dreifach-Erfolg

Die Olympia-Zweite Dajana Eitberger hat rund sechs Wochen vor den Rodel-Weltmeisterschaften in Winterberg (25. bis 27. Januar) ihren ersten Weltcup-Sieg in diesem Winter eingefahren und die Siegesserie der deutschen Rodlerinnen fortgesetzt.

Nach einem bisher enttäuschenden Saisonverlauf setzte sich die 27-jährige aus Ilmenau bei der vierten Weltcup-Station in Lake Placid (USA) nach zwei überzeugenden Läufen mit einem Vorsprung von 0,031 Sekunden gegen Olympiasiegerin Natalie Geisenberger durch. Teamkollegin Julia Taubitz, die nach dem ersten Durchgang noch Fünfte war, fuhr auf Rang drei (+0,255). Tatjana Hüfner blieb als Zwölfte hinter den Erwartungen (+0,746).

Bereits im ersten Durchgang hatte sich Eitberger, die nach Rang drei im Sprint von Innsbruck ihren zweiten Podestplatz in dieser Saison feierte, mit Bahnrekord an die Spitze gesetzt. Sie war 0,012 Sekunden schneller als Geisenberger und behauptete diese Führung auch im entscheidenden Lauf.

Am Abend stehen noch die Rennen der Sprint der Frauen und Männer sowie der Doppelsitzer auf dem Programm.

Mehr von GA BONN