Playoffs in der NFL: Die jungen Quarterbacks wollen die Wachablösung

Playoffs in der NFL : Die jungen Quarterbacks wollen die Wachablösung

Am Wochenende startet die US-Football-Liga NFL in die Playoffs. Zwölf Teams haben noch die Chance auf den Einzug in den Super Bowl am 3. Februar in Atlanta. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Auf den letzten Drücker haben sich die Footballer der Philadelphia Eagles noch für die Playoffs der US-Profiliga NFL qualifiziert. Der aktuelle Super-Bowl-Champion gewann sein letztes Spiel der regulären Saison und bekam gleichzeitig Schützenhilfe von den Chicago Bears. Ausgerechnet das Team, das nun versuchen wird, den Titelverteidiger aus dem Rennen zu werfen (Sonntag, 22.40 Uhr). Fragen und Antworten zu den Playoffs:

Wer spielt in den Playoffs?

Neben den Bears und den Eagles spielen am Wochenende die Houston Texans gegen die Indianapolis Colts (Samstag, 22.35 Uhr), die Dallas Cowboys gegen die Seattle Seahawks (Sonntag, 2.15 Uhr) und die Baltimore Ravens gegen die Los Angeles Chargers (Sonntag, 19.05 Uhr). Die vier besten Teams nach der Hauptrunde genießen ein spielfreies Wochenende: New Orleans Saints, Los Angeles Rams, Kansas City Chiefs und New England Patriots. Mit Baltimore, Chicago, Dallas, Houston, Indianapolis, Los Angeles Chargers und Seattle stehen sieben Vereine in den Playoffs, die im vergangenen Jahr die K.o.-Runde noch verpasst hatten. Beeindruckend: Die Bears und Texans schafften den Sprung ins Playoff-Feld, nachdem sie zuvor noch auf dem letzten Platz ihrer jeweiligen Hauptrunden-Gruppe gelandet waren.

Wer sind die Favoriten?

Die Saints mit ihrem Quarterback Drew Brees gehen als Titelanwärter mit den größten Chancen in die K.o.-Runde. Der 39-jährige Spielmacher hat bislang eine starke Saison gespielt und kann sich auch auf eine überdurchschnittliche Verteidigung verlassen. Darüber hinaus haben der mittlerweile 41 Jahre alte Quarterback Tom Brady und seine Patriots oft genug bewiesen, dass man immer mit ihnen rechnen muss – auch wenn das Team von der Ostküste während der Saison nicht immer überzeugt hat. Ein Außenseitertipp sind die Baltimore Ravens, die, gestützt auf eine der besten Verteidigungen der Liga, nach Startschwierigkeiten in Playoff-Form sind.

Welche Geschichte zeichnet sich für die Playoffs ab?

Kommt es auf der Quarterback-Position zur Wachablösung? Mit Drew Brees und Tom Brady sowie dem 37-jährigen Philip Rivers (Chargers) und dem 30 Jahre alten Russell Wilson (Seahawks) versuchen vier Veteranen, sich die nächste Generation vom Leibe zu halten. Doch mit Lamar Jackson (21) von den Ravens, Jared Goff (24) von den Rams, Mitch Trubisky (24) von den Bears, Deshaun Watson (23) von den Texans und besonders Patrick Mahomes (23) von den Chiefs rücken junge Talente nach, die in dieser Saison für Furore gesorgt haben. In seinem zweiten NFL-Jahr warf sich Mahomes schon in die Geschichtsbücher. Mindestens 50 Touchdown-Pässe in einer Saison gelangen zuvor nur den Legenden Peyton Manning (55) und Brady (50).

Sechs NFL-Trainer müssen gehenSind Deutsche in den Playoffs?

In dieser Saison schaffte keiner den Sprung. Ein Trio sammelte zwar Einsätze in der Liga, verpasste aber mit den jeweiligen Teams deutlich die K.o.-Runde. Equanimeous St. Brown (22) fing bei den Green Bay Packers 21 Bälle für 328 Yards und stand siebenmal in der Startformation. Im letzten Saisonspiel durfte Verteidiger Kasim Edebali (29) erstmals für die Cincinnati Bengals aufs Feld, sein Vertrag läuft jedoch aus.

Mark Nzeocha (28) spielte regelmäßig für die San Francisco 49ers und darf immerhin auf einen Auftritt im Pro Bowl hoffen. Auch dank zahlreicher Stimmen aus Deutschland steht Nzeocha auf einem Nachrückerplatz für das All-Star-Spiel.

Wann und wo findet der Super Bowl statt?

Der Super Bowl findet am 3. Februar im erst 2017 eröffneten Mercedes-Benz Stadium von Atlanta statt. Kick-off ist um 0.30 Uhr.

Sind Spiele im TV zu sehen?

Die Playoffs werden von den Fernsehsendern ProSieben und ProSieben Maxx sowie auf ran.de im Stream gezeigt. Der Super Bowl selbst ist auf ProSieben zu sehen. Zudem überträgt der Streamingdienst DAZN und die NFL über ihr Gamepass-Portal kostenpflichtig die Partien.

Mehr von GA BONN