5:5 nach 90 Minuten im Ligapokal: FC Liverpool nach irrem Duell mit Arsenal im Viertelfinale

5:5 nach 90 Minuten im Ligapokal : FC Liverpool nach irrem Duell mit Arsenal im Viertelfinale

Jürgen Klopp tanzt mit dem FC Liverpool weiter auf vier Hochzeiten. Eine verrückte Partie gegen den FC Arsenal gewannen die Reds mit 5:4 im Elfmeterschießen, nachdem es nach der regulären Spielzeit 5:5 (2:3) gestanden hatte.

as Achtelfinale im Ligapokal kostete den Teammanager des Tabellenführers der englischen Premier League aber reichlich Nerven. Liverpool und Arsenal gingen jeweils mit einer B-Elf ins Spiel. Aufseiten der Londoner erhielt Mesut Özil erstmals seit fünf Wochen wieder eine Chance und war an drei Treffern beteiligt. Der frühere Nationalspieler leitete das 1:1 und das 3:1 für Arsenal mit geschickten Pässen ein, das 4:2 bereitete er per Hacke direkt vor.

Weniger glücklich lief es für Arsenals deutschen Ex-Nationalspieler Shkodran Mustafi, der das Scheibenschießen mit einem Eigentor (6.) eröffnete. Für Liverpool trafen zudem Kapitän James Milner (43./Foulelfmeter), Alex Oxlade-Chamberlain (58.) sowie Divock Origi, der die Reds per Doppelpack (62./90+4.) ins Elfmeterschießen rettete.

Özil war da schon nicht mehr auf dem Platz, beim Stand von 4:4 wurde der zuletzt zum Ersatzspieler degradierte Weltmeister von 2014 ausgewechselt (65.). Aufseiten von Arsenal waren Lucas Torreira (19.), Sturm-Talent Gabriel Martinelli (26./36.), Ainsley Maitland-Niles (54.) und Joe Willock (70.) erfolgreich. Im Elfmeterschießen scheiterte Arsenals Daniel Ceballos an Reds-Keeper Caoimhin Kelleher, während alle fünf Klopp-Schützlinge souverän trafen.

Manchester United gewann das zweite Achtelfinal-Topspiel beim FC Chelsea 2:1 (1:0), Marcus Rashford avancierte mit einem Doppelpack (25./Foulelfmeter, 73.) zum Matchwinner für United. Für Chelsea traf der Ex-Dortmunder Michy Batshuayi (61.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

(SID)
Mehr von GA BONN